Seit 15:05 Uhr Tonart
Mittwoch, 21.10.2020
 
Seit 15:05 Uhr Tonart

Plus Eins | Beitrag vom 16.10.2020

Von Scham und Verständnis einer TochterMama liebt kenianische Männer

Moderation: Gesa Ufer

Beitrag hören Podcast abonnieren
Zwei Hände, die ineinandergreifen. (Gettyimages / Moment RF / Roc Canals)
Die Mutter von Petra Vennebusch verliebte sich in einen jüngeren Mann in Kenia. (Gettyimages / Moment RF / Roc Canals)

Mit 60 Jahren reist die Mutter von Petra Vennebusch nach Kenia und verliebt sich dort nicht nur in das Land. Ist sie eine Sextouristin? Elke Schmitter sucht nach einem Heim fürs Alter - und was tun, wenn Freunde den Vorgesetzten-Ton in die Beziehung mitbringen.

Durch den Spielfilm "Paradies: Liebe" von Ulrich Seidel bekam das Thema "Sugar Mama" in Kenia ein großes Publikum. Damals fand Petra Vennebusch ihre Mutter plötzlich auf der Titelseite der "Bild"-Zeitung wieder. Denn ihre über 60-jährige Mutter reiste seit Jahren nach Kenia, war dort schon sehr lange mit einem jüngeren Mann in einer Beziehung.

Doch niemals sah sie sich als eine Sextouristin! Ihrer Tochter erfüllte der Gedanke trotzdem lange mit Scham und Unsicherheit, fühlte sich auch in der mütterlichen Liebe verlassen, gab es dort im fernen Ostafrika doch sogar eine neue familiäre Umgebung. Doch dann reiste Petra Vennebusch nach Jahren selbst - auf der Suche nach Verständnis und Versöhnung - in das Land, in dem ihre Mutter ihr Herz verloren hatte.

Traum von der Alters-Genossenschaft

Die ausgebildete Philosophin Elke Schmitter ist als Journalistin viel rumgekommen, hat in den relevantesten Redaktionen des Landes gearbeitet und als Buchautorin mehrere erfolgreiche Bücher geschrieben. Doch sie weiß: Bald wird ihr Sohn die gemeinsame Wohnung verlassen und sie wird allein zwischen Tastatur, Flügel und Bücherschränken wohnen. Darum schaut sie schon jetzt nach einem alternativen Wohnsitz für das höhere Alter.

Eine Freundin oder ein Freund hat jobmäßig eine höhere Position oder eine erfolgreichere Karriere und plötzlich bringt sie oder er diesen Vorgesetzten-Ton mit in die private Beziehung. Das führt zu Unmut und Ungleichgewicht, aber wie darüber sprechen? Muss hier ein Freundschafts-Personalgespräch einberufen werden? Die Plus Eins-Freundschaftsexpertin Julia Hahmann versucht zu helfen.

Abonnieren Sie unseren Kultur-Newsletter Weekender. Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche. Ab jetzt immer freitags per Mail.

Mehr zum Thema

Stefans langer Weg zum eigenen Kind - Schwul, Single – und Kinderwunsch?
(Deutschlandfunk Kultur, Plus Eins, 09.10.2020)

Zeugungsunfähig - Wann ist der Mann ein Mann?
(Deutschlandfunk Kultur, Plus Eins, 02.10.2020)

Wie ein Gewaltverbrechen eine Familie zerstört - „Die Trauer der anderen ist unerträglich“
(Deutschlandfunk Kultur, Plus Eins, 25.09.2020)

Oktober 2020
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur