Seit 02:00 Uhr Nachrichten
Freitag, 27.11.2020
 
Seit 02:00 Uhr Nachrichten

Länderreport / Archiv | Beitrag vom 08.11.2010

Von Chakrapflege bis Astro TV

Das esoterische Spektrum in Berlin

Von Claudia van Laak

Podcast abonnieren
Ist Berlin auch die deutsche Esoterik-Hauptstadt? (AP Archiv)
Ist Berlin auch die deutsche Esoterik-Hauptstadt? (AP Archiv)

Wundersam, was man in der Hauptstadt so alles lernen kann. "Diplomrückführungsleiter" zum Beispiel, oder Löffelbiegen. Nicht zu vernachlässigen: den Röntgenblick. Selbsternannte Heiler, Schamanen und spirituelle Führer bieten in Berlin ein buntes Spektrum an Dienstleistungen an.

Die Hauptstadt beherbergt aber auch den "Sein"-Verlag und die Questico AG, die mit Astrologie-TV und Telefonberatungen vermeintlicher Wahrsagerinnen Millionenumsätze macht. Eine Universitätsstudie rechnet 10 bis 15 Prozent der Deutschen zur Gruppe der spirituellen Sinnsucher, die esoterischen Praktiken offen gegenüberstehen.

Schätzungen zufolge werden in Deutschland mit Esoterik jährlich mehrere Milliarden Euro Umsatz gemacht. Die Gründung von Selbsthilfegruppen und Beratungsinitiativen zeigt aber auch: Das Geschäft ist nicht nur lukrativ...

Länderreport

Buslinie 100Mit dem großen Gelben durch Berlin
Auf dem Foto ist ein gelber Doppeldecker-Bus der Linie 100 zu sehen. Er verbindet den Westen mit dem Osten Berlins. Im Hintergrund ist die Siegessäule zu sehen. ( picture alliance / Zentralbild / Jochen Eckel)

Der Bus 100 war vor 30 Jahren das erste Verkehrsmittel, das Ost- und Westberlin direkt miteinander verband. Millionen von Touristen haben ihn seitdem für Sightseeingtouren durch die Innenstadt genutzt. Besonders begehrt: der freie Blick vom Oberdeck.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur