Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Samstag, 16.11.2019
 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Vollbild

09.11.201902.11.2019
Eine Frau steht an einem Strand, neben ihr liegt ein Mädchen auf einem Piano.  (Picture Alliance/dpa/United Archives/IFTN)

Kinokolumne Top 5Die besten Filme mit Klavier

Das Klavier ist im Kino nicht nur für die Begleitmusik zuständig. Im Film kann es mehr sein: Medium, Rettungsanker oder Kontrapunkt zur Nazi-Ideologie. Denn das Piano spricht schließlich die Sprache der Liebe.

26.10.2019
britischer Schauspieler, Komiker und Autor, am 16.11.1996 in Oslo. Cleese, Mitbegründer der Komikertruppe "Monty Python's Flying Circus", begann Ende der 70er Jahre mit eigenen Projekten, so der Fernsehkomikreihe "Faulty Towers" und der Slapstickgroteske "Clockwise". Einen Welterfolg landete er mit dem Kinofilm "Ein Fisch namens Wanda". Daneben schrieb er mit seinem Psychotherapeuten den Lebensratgeber "Life and How to Survive it" und baute ein Psychotraining für britische Führungskräfte auf. In der Videoreihe "The Unorganized Manager", vertrieben von seiner eigenen Firma, bringt er auf humorvolle Weise Managern Führungsprinzipien nahe. | (picture-alliance/dpa/Aargaard)

Kinokolumne Top 5Die besten Filme mit John Cleese

John Cleese wird 80 Jahre alt. Berühmt wurde der Schauspieler als Mitglied von Monty Python, aber er spielte auch Q in Pierce Brosnans James-Bond-Filmen und trat bei Harry Potter auf. Ein Rückblick auf seine fünf besten Rollen.

12.10.2019
Seite 1/91

Vollbild auf Twitter

DlfKulturFilm bei Twitter

Wir twittern über alles, was flimmert.

August 2018
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Rang I

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Kompressor

Netz-IkonenWenn Protestbilder viral gehen
Die Aktivistin Leshia Evans stellt sich im Juli 2016 der Polizei entgegen. In Baton Rouge, im US-Bundesstaat Louisiana, war es zu heftigen Protesten gegen Polizeigewalt gegen Afroamerikaner gekommen. (World Press Photo/AP Photo/Jonathan Bachmann/Thomson Reuters)

Bilder spielen für Protestbewegungen eine zentrale Rolle. Über sie können Botschaften transportiert werden und besonders ikonische Fotos können mehr Aufmerksamkeit für ein Thema wecken. Wie hat sich diese Dynamik im Netz-Zeitalter verändert?Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur