Seit 03:05 Uhr Tonart

Samstag, 23.02.2019
 
Seit 03:05 Uhr Tonart

Im Gespräch / Archiv | Beitrag vom 27.11.2015

Vogel-Züchter Daniel LütolfWarum heißen so viele Wellensittiche Hansi?

Moderation: Gisela Steinhauer

Podcast abonnieren
Der Vogelzüchter Daniel Lütolf (privat)
Der Vogelzüchter Daniel Lütolf (privat)

Der Schweizer Daniel Lütolf verbringt die meiste Zeit seines Lebens im Keller, denn da tobt das Leben in Gestalt von mehr als 200 Wellensittichen. Wir haben den Vogelzüchter besucht.

Vor 210 Jahren entdeckte der britische Naturforscher George Shaw in Australien einen bunten Vogel, den er Wellensittich nannte. Und wenn Sie immer schon mal wissen wollten, was den Standardsittich vom Schauwellen-Sittich unterscheidet oder warum so viele Wellensittiche Hansi heißen, wenn es Sie interessiert, welcher dieser schrägen Vögel amtierender Europameister ist und wie er das geschafft hat, - dann ist unser heutiger Gast Daniel Lütolf der richtige Mann für Sie.

Er sieht zwar aus wie ein Wellen-Reiter, aber seine Welt sind die Wellen-Sittiche. Und deshalb gehen wir gleich mit ihm in seinen Keller bei Zürich und lassen uns von einem Leben erzählen, das zum Piepen ist.

Im Gespräch

Die Künstlerin Karin Sander"Gebrauchskunst" mit Konzept
Die Berliner Künstlerin Karin Sander präsentiert 2014 ihre "Papierarbeiten mit Aktenreitern" in der Galerie Schipper. (dpa / picture-alliance/ Tagesspiegel)

Mango, Brokkoli, Zwetschge: Die Künstlerin Karin Sander hat bei einer Ausstellung bereits Obst und Gemüse an die Wand genagelt. Wie sie dieses und andere ungewöhnlichen Kunsterlebnisse erschaffen hat - darüber spricht sie in der Sendung "Im Gespräch".Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur