Seit 14:05 Uhr Kompressor

Mittwoch, 16.10.2019
 
Seit 14:05 Uhr Kompressor

Die Reportage / Archiv | Beitrag vom 03.10.2010

Versöhnung mit Hindernissen

Mit dem Zug von Belgrad nach Sarajevo

Von Ellen Häring

Podcast abonnieren
Der Bahnhof von Belgrad (Ellen Häring)
Der Bahnhof von Belgrad (Ellen Häring)

Erstmals seit dem Krieg im ehemaligen Jugoslawien verbindet die Zuglinie Belgrad -Sarajevo die serbische mit der bosnischen Hauptstadt. Früher war die Strecke schnell und beliebt, heute ist sie mühsam.

Der Zug kreuzt Serbien, Kroatien, die Republika Srpska und Bosnien. Vier Mal werden die Loks gewechselt, ständig die Pässe und die Fahrscheine kontrolliert.

Die unbequeme Zugstrecke ist zwar ein holpriger, aber dennoch hoffnungsvoller Weg hin zur Versöhnung. Welche Bedeutung hat die Verbindung für die Menschen der Region? Wo zeigt der Krieg heute noch seine Wunden? Und wo sind sie bereits verheilt?

Manuskript zur Sendung als PDF oder im barrierefreien Textformat

Die Reportage

Deutsches Sportabzeichen Der Fitness-TÜV
Eine Neunjährige beim Weitsprung bei der Sportabzeichenprüfung  (imago/Marc Schüler)

Knapp eine Million Menschen machen jedes Jahr in Deutschland das Sportabzeichen. Viele Schüler oder Auszubildende weil sie müssen. Was aber treibt die anderen? Und was diejenigen, die freiwillig Zeiten stoppen und Weiten messen?Mehr

Teleshopping boomtSchnäppchenjagd im TV-Sessel
Moderatorin Hadiya Hohmann steht in Düsseldorf im Studio des Teleshopping-Senders QVC vor der Kamera und verkauft Modeartikel.  (dpa / Horst Ossinger)

Kaffeemaschinen, Heißluftfritteusen, Spraymobs: Verkaufssender boomen und senden 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, 365 Tagen im Jahr. Die Verkäufer werden in der Branche "Hausfrauenflüsterer“ genannt. Ihre besten Kundinnen: Frauen über 50.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur