Kriminalhörspiel, vom 10.11.2014, 21:30 Uhr

Vater, Mörder, Kind

Von Giampaolo Simi

In seinem ersten Leben wohnt Handelsvertreter Furio Guerri mit seiner schönen Frau und seiner kleinen Tochter in einem schmucken Reihenhaus. Als er entdeckt, dass Lisa ihn betrügt, bringt er sie im Affekt um und muss ins Gefängnis.

Computertastatur, 2012 fotografiert (picture alliance / dpa / Julian Stratenschulte)
Furio Guerri nimmt Kontakt per Computer zu seiner Tochter auf (picture alliance / dpa / Julian Stratenschulte)

Nach seiner Haftentlassung, zehn Jahre später, sucht er den Kontakt zu seiner Tochter Caterina. In der Schule, die sie besucht, gibt er sich als Computerfachmann aus. Lehrerin Laura bittet Furio, auch ihren PC zu Hause zu checken. Er erfährt von einer speziellen Webseite, auf der sich einige Schülerinnen mit zweifelhaften Fotos präsentieren. Furio nimmt Kontakt zu einem Mädchen auf, das sich als Studentin Jaina vorstellt. Er erkennt in ihr seine Tochter.

Aus dem Italienischen von Anja Nattefort

Bearbeitung: Barbara Engelmann
Regie: Jörg Schlüter
Mit: Peter Davor, Mareike Hein, Camilla Renschke, Josephine Banik, Susanne Pätzold u.v.a.
Ton: Benedikt Bitzenhofer
Produktion: WDR 2013

Länge: 53'58

Giampaolo Simi, geboren 1965 in Viareggio, italienischer Romanschriftsteller und Drehbuchautor, der auch als Wissenschaftslektor und Journalist tätig ist.

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter!