Seit 11:05 Uhr Tonart
Montag, 08.03.2021
 
Seit 11:05 Uhr Tonart

Konzert / Archiv | Beitrag vom 29.08.2014

Utrecht Alte Musik FestivalHabsburger Pracht

Live aus der Vredenburg

Der Domturm in Utrecht (picture alliance / dpa / Robert B. Fishman ecomedia)
Utrecht - Domturm (picture alliance / dpa / Robert B. Fishman ecomedia)

Ein wahrhaft großes Thema hat das renommierte Alte-Musik-Festival in Utrecht dieses Jahr: Vor hundert Jahren ging die Dynastie der Habsburger unter - in der Musik lebt ihre Pracht weiter. In Wien, Prag, Budapest und anderen Städten ihres Reiches blühte die Musikkultur - und das zu ganz unterschiedlichen Epochen. Besonders die Zeiten des Übergangs haben spannende und beeindruckende Musikwerke hervorgebracht.

Im Eröffnungskonzert, das wir live aus der grunderneuerten Vredenburg in Utrecht übertragen, dreht sich alles um den gestrengen Wiener Lehrer Johann Joseph Fux und seine fleißigen böhmischen Schüler František Ignác Antonín Tůma und Jan Dismas Zelenka.  Tůma wirkte in Wien, während Zelenka an den sächsischen Hof nach Dresden ging und dort zum heimlichen Konkurrenten des Thomaskantors Bach heranreifte. „Ensemble and artist in residence" sind dieses Jahr in Utrecht das Prager Collegium 1704 und sein Gründer und Leiter Vaclav Luks. Sie eröffnen das Utrecht-Alte-Musik-Festival mit dem Te Deum von Fux, dem Stabat Mater von Tůma und der bisher nie gespielten Messer für den Heiligen Xaver von Zelenka, die Vaclav Luks aus den Archiven hervorgeholt hat. Für Prachtentfaltung ist in diesen großartigen Musikwerken gesorgt, aber auch für religiöse Inbrunst.

Utrecht Alte Musik Festival

Live aus der Vredenburg

 

Johann Joseph Fux

Te Deum für Soli, Chor und Orchester K. 271

 

František Ignác Tůma

Stabat Mater für vierstimmigen Chor und Orgel

 

ca. 20.50 Konzertpause, darin:

 

Jan Dismas Zelenka

Missa Divi Xaverii ZWV 12

 

Hana Blažíková, Sopran

Kamila Mazalová, Alt

Václav Čižek, Tenor

Tomáš Král, Marián Krejčik, Bass

Collegium Vocale 1704

Collegium 1704

Leitung: Václav Luks

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur