Seit 05:05 Uhr Studio 9
Donnerstag, 29.07.2021
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Im Gespräch / Archiv | Beitrag vom 07.05.2015

Ursula KrechelWarum sind Sie literarisch eine "chronische Spurwechslerin"?

Moderation: Susanne Führer

Die Schriftstellerin Ursula Krechel ist zu Gast in unserer Sendung "Im Gespräch". (Deutschlandradio - Philipp Eins)
Die Schriftstellerin Ursula Krechel ist zu Gast in unserer Sendung "Im Gespräch". (Deutschlandradio - Philipp Eins)

Die Schriftstellerin Ursula Krechel wurde für ihren Roman "Landgericht" bekannt, in dem sie das Schicksal deutscher Juden im Exil und ihre Rückkehr nach Deutschland beschreibt. Doch Krechel lässt sich nicht auf nur ein Genre festlegen.

Die Schriftstellerin Ursula Krechel spricht von sich als einer "chronischen Spurwechslerin", denn sie schreibt Lyrik und Hörspiele, Romane und Essays, Erzählungen, Theaterstücke und Radiofeatures. Einem breiten Publikum bekannt wurde sie, als sie vor drei Jahren für ihren Roman "Landgericht" den Deutschen Buchpreis erhielt. In "Landgericht" wie in dem Roman "Shanghai fern von wo" thematisiert Ursula Krechel das Schicksal deutscher Juden im Exil und ihre Rückkehr nach Deutschland.

Von Frauenthemen zu Menschheitsthemen

Literarisch ist sie eine chronische Spurwechslerin. So war zum Beispiel ihr Schreiben anfangs noch sehr stark von der Frauenbewegung beeinflusst. Inzwischen habe sich ihr Blick verlagert: von einem bestimmten menschlichen Thema auf Menschheitsthemen insgesamt.

"Mir war es notwendig, nachdem bestimmte Aussagen gemacht worden waren, sich zu differenzieren, eben auch durchzuspielen im Kopf: Was wäre, wenn ich von einer anderen Position an dieses selbe Phänomen herangehe? Was wäre, wenn ich auf die andere Seite ginge?"

Ursula Krechel schreibt auch fürs Radio und schätzt das Medium sehr, weil es Stimmen Raum gebe und sich auf ein Sinnesorgan konzentriere: "Ästhetik ist für mich sehr viel auch Akustik." 

Mehr zum Thema:

PEN-Resolution - Schriftsteller protestieren gegen die europäische Flüchtlingspolitik
(Deutschlandradio Kultur, Lesart, 13.04.2015)

"Schreiben stärkt"
(Deutschlandfunk, Kultur heute, 02.05.2013)

"Ein wunderbarer Roman über die Bundesrepublik in den frühen 50er-Jahren"
(Deutschlandfunk, Kultur heute, 09.10.2012)

"Das Exil ist ein Menschheitsthema"
(Deutschlandradio Kultur, Thema, 09.10.2012)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Im Gespräch

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur