Klangkunst, vom 07.11.2014, 00:05 Uhr

UrsendungKinder Adams - Children of Adam

Von Kai Grehn nach einem Text von Walt Whitman

2005 übersetzte Kai Grehn den Gedichtzyklus "Children of Adam" ("Kinder Adams") ins Deutsche. In dem 1860 veröffentlichten Band beschwört Walt Whitman Körperfreuden: Sexualität, Lust, Verzückung und Ekstase, aber auch freiheitliche Werte und Demokratie.

 Iggy Pop (picture alliance / dpa / AFP)
Iggy Pop (picture alliance / dpa / AFP)

Anfang 2014 übertrug Kai Grehn die Gedichte ein weiteres Mal: Es entstand eine zweisprachige Radiofassung, in die nicht zuletzt wegen der einzigartigen Stimmen von Iggy Pop, Birgit Minichmayr, Lars Rudolph und vieler anderer die unmittelbare Erotik und den ganz eigenen Sound der Originaltexte herausstellt. Die musikalische Umsetzung stammt von Tarwater und alva noto.

Mit: Iggy Pop, Paula Beer, Jule Böwe, Volker Bruch, Alexander Fehling, Robert Gwisdek, Birgit Minichmayr, Josef Ostendorf, Lars Rudolph, Marianne Sägebrecht, Martin Wuttke
Komposition: alva noto und Tarwater
Regie: Kai Grehn
Produktion: RB/Deutschlandradio Kultur/SWR 2014

Länge: ca. 54'30

Hörbuch-Trailer zu "Kinder Adams - Children of Adam" bei Youtube

Kai Grehn, 1969 geboren, lebt in Berlin als Hörspielmacher, Autor und Regisseur. Zahlreiche Veröffentlichungen. 2012 gewann er den Deutschen Hörbuchpreis für "Die künstlichen Paradiese" (Bearbeitung/Regie, RB 2011).

Aktuelle Ausschreibung:
Phonurgia Nova Awards 2015

 

 

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter!