Freispiel, vom 06.10.2014

UrsendungJonas Jagow

Hörspiel von Michel Decar

Jonas Jagow, ein zorniger junger Mann, taumelt durch Berlin. Er zieht mit Freunden durch Clubs, U-Bahnschächte, tritt in einer Talk Show auf, hält öffentliche Reden und erklärt der Stadt den Krieg. Jonas Jagow will Berlin zerstören, zerstört aber immerzu sich selbst.

Besucher stehen in einer Schlange vor dem Sage Club in Berlin in der Heinrich-Heine-Straße. (picture-alliance/ ZB / Jens Kalaene)
Berliner Nachtleben (picture-alliance/ ZB / Jens Kalaene)

Jonas Jagow, ein zorniger junger Mann, taumelt durch Berlin. Er zieht mit Freunden durch Clubs, U-Bahnschächte, tritt in einer Talk Show auf, hält öffentliche Reden und erklärt der Stadt den Krieg. Jonas Jagow will Berlin zerstören, zerstört aber immerzu sich selbst.

Bilder aus der Produktion: Von links: Jan-Gerrit Brüggemann, Jan Breustedt  Fabian Raabe Anton Weil (Alex), Pirmin Sedlmeir (Majzahn), Michel Decar (Autor & Regie) v.lks.Nicolai Despot (Polizeichef/Böckelmann/Arzt/ Andreas Baader), Michel Decar (Autor & Regie), Anton Weil (Alex) v.lks.Jan-Gerrit Brüggemann, Jan Breustedt, Michel Decar, Fabian Raabe, Nicolai Despot, (hinten: Pirmin Sedlmeir, Jan Fraune (v.lks.)

Regie: der Autor
Mit: Lars Rudolph, Jan Breustedt, Lisa Hrdina, Anton Weil u.a.
Komposition: Lukas Darnstädt
Ton: Alexander Brennecke
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2014

Länge: 51'30

Michel Decar, geboren 1987 in Augsburg, Autor und Regisseur. 2012 im Rahmen des Berliner Theatertreffens Förderpreis für neue Dramatik für das Theaterstück "Jonas Jagow". 2014 Kleist-Förderpreis für junge Dramatiker für "Jenny Jannowitz".

Stimmen Sie ab!

Vom 11.11.-15.11.2015 finden im ZKM in Karlsruhe die ARD Hörspieltage statt, eine Mischung aus Publikumsveranstaltungen und Wettbewerben.
Die besten Hörspielproduktionen der ARD Landesrundfunkanstalten, des Deutschlandradios, des Österreichische Rundfunks und des Schweizer Radios konkurrieren um den von einer Fachjury vergeben ARD Hörspielpreis und um den Publikumspreis ARD Online Award– und hier kommen Sie ins Spiel: Stimmen Sie ab!
Auf der ARD-Seite Hörspieltage werden die zwölf nominierten Stücke vom 27. Oktober bis zum 14. November 2015 zum Anhören und Abstimmen per Online-Voting bereitgestellt.
Der Preis wird am 14.11.15 in der "Nacht der Gewinner" vergeben.