Klangkunst, vom 13.02.2015, 00:05 Uhr

UrsendungIn the Darkness of the World

Radio Lab
Von Sol Rezza

Das Radio Lab des Berliner CTM Festivals für experimentelle Musik und Kunst sucht jedes Jahr Arbeiten, die künstlerische Möglichkeiten von Installation und Live-Performance mit den spezifischen Potentialen von Radio auf innovative Weise verschränken.

Logo des CTM Festivals 2015 (CTM Festival)
Logo des CTM Festivals 2015 (CTM Festival)

Zwei Arbeiten wurden dieses Jahr ausgezeichnet: Die von Sol Rezza und von Claire Tolan (siehe 6. März). Sol Rezzas akusmatische Installation basiert auf dem Roman "20 000 Meilen unter dem Meer" von Jules Verne. In einer Mehrkanal-Raumklanganordnung entwirft sie eine geheimnisvolle, lichtlose Unterwasserwelt aus Aufnahmen von Hydrophonen. Deutschlandradio Kultur sendet die Radiofassung: Bitte Kopfhörer bereit halten!

Textregie: Götz Naleppa und Guadalupe Lozada
Komposition und Realisation: Sol Rezza
Stimme: Lena Vogt, Daniel Iván, Anjorka Strechel, Felix Blume, Christine Renaudat, Lorena Fernández
Produktion: Deutschlandradio Kultur / CTM Festival / Goethe Institut / ORF musikprotokoll im steirischen Herbst / Ö1 Kunstradio / ICAS-ECAS International Cities for Advanced Sound 2015

Länge: ca. 51'22

Live Aufführung beim CTM Festival Berlin am 26. Januar.

 Sol Rezza, 1982 in Buenos Aires geboren, Radiokünstlerin und Sounddesignerin. Studium der Radioproduktion an der Escuela Terciaria de Estudios Radiofónicos (ETER).

 

Werkstattbericht

Abonnieren Sie unseren Newsletter!