Seit 22:03 Uhr Musikfeuilleton

Freitag, 03.04.2020
 
Seit 22:03 Uhr Musikfeuilleton

Breitband | Beitrag vom 03.03.2018

Unsterblich im Silicon Valley Bis dass der Tod nie eintritt

Janina Loh im Gespräch mit Katja Bigalke und Martin Böttcher

Beitrag hören Podcast abonnieren
Gebäude bei Nacht mit Leuchtschrift "Eternity now" (Andre Benz auf Unsplash)
"Ewigkeit jetzt!" Das könnte die Maxime der Bio-Tech-Unternehmen im Silicon Valley sein. Dort wird daran geforscht, das Altern zu stoppen. (Andre Benz auf Unsplash)

Am Ende steht der Tod. Ganz einfach. Im Silicon Valley sieht man das ein wenig anders. Dort kämpfen die Reichen und Schlauen gegen das Altern. Aber vor dem unbarmherzigen Fluss der Zeit ist niemand sicher. Oder doch?

Als wäre der Tod nur ein Fehler in der Software, das Altern durch ein paar neue Zeilen Code umkehrbar: Im Silicon Valley strebt man nach Unsterblichkeit. Viele Unternehmen dort forschen an einer radikalen Verlängerung des Lebens.

Der Traum vom ewigen Leben

Für den Wissenschaftler Aubrey de Grey der SENS Research Foundation in Kalifornien beispielsweise ist Altern ein Verschleiß, der sich aufhalten und rückgängig machen lässt. Wenn man nur das Reparaturhandbuch kennt. Lässt sich dieser Verfall also abschaffen? Jennifer Rieger hat nachgefragt.

Der Wunsch nach Unsterblichkeit ist nicht neu. Schon der erste chinesische Kaiser befahl seinen Beratern und Ärzten, nach einem Elixier der Unsterblichkeit zu suchen – vergeblich. Heute stecken die Eliten des Silicon Valleys das meiste Geld in Forschung rund ums Älterwerden. Warum ist ausgerechnet in der kalifornischen Tech-Region der Wunsch nach Unsterblichkeit so groß? Liegt dem die Idee zugrunde, dass Technik und Forschung alles lösen können?

Alptraum ewiges Leben?

Doch wenn der Tod nicht mehr das Ende ist, was wird dann aus den Anfängen und allem, was dazwischen liegt – unserem Leben? Was bedeutet es, Mensch zu sein, wenn wir diese binäre Logik verändern? Darüber sprechen wir mit der Philosophin Janina Loh.

Das komplette Interview mit Janina Loh (Link öffnet MP3 im neuen Fenster).

Mehr zum Thema

500 Jahre und mehr - Die Abschaffung des Alters
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 08.02.2018)

Six Bits Under - Leben und Tod im Netz
(Deutschlandfunk Kultur, Breitband, 24.06.2017)

Altern - Ist Unsterblichkeit eine gute Idee?
(Deutschlandfunk Kultur, Sein und Streit, 16.04.2017)

Breitband

Breitband SendungsüberblickHandydaten gegen die Coronakrise
Eine Frau läuft durch eine Straße, trägt einen Mundschutz und Sonnenbrille und blickt dabei auf ihr Handy, das sie vor sich trägt. (picture alliance/NurPhoto/Beata Zawrzel)

Weltweit spielen Regierungen Möglichkeiten durch, wie Handydaten im Kampf gegen das Virus genutzt werden können. Aktuell scheint eine Entscheidung fällig: Bürgerrechte bewahren oder Überwachung legitimieren – oder gibt es eine Lösung zwischen diesen Polen?Mehr

Maker-SzeneBeatmungsgeräte im Eigenbau
3D Modell basierend auf einem Open-Source-Vorschlag der Rice University, erstellt von Jonas Ohnemus (Jonas Ohnemus)

Krankenhäuser auf der gesamten Welt brauchen in der Corona-Krise mehr Beatmungsgeräte. Projektgruppen aus der Maker-Szene arbeiten deshalb an Lösungen für einfache Beatmungsgeräte – und die sind durchaus vielversprechend.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur