Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature

Donnerstag, 22.08.2019
 
Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature

Unsere Empfehlungen

Edward Bernays (1891-1995) (picture alliance / Glasshouse Images)

Freispiel | 12.09.2019 22:03 UhrPropaganda

Von der Propaganda zur PR: Edward L. Bernays Grundlagenwerk von 1928 gilt bis heute. Die Meinung der Massen zu steuern, war für ihn von elementarer Bedeutung. Dieses Hörstück stellt seine Ideen vor.

Gebäudefassaden von Häusern des 19. Jahrhunderts in der Altstadt von Tiflis. (picture alliance / Therin-Weise)

Kriminalhörspiel | 16.09.2019 22:03 UhrFarben der Nacht

Als der arbeitslose Familienvater Surab Zeuge eines Verbrechens wird, sieht er seine Karrierechance gekommen. Doch während er alles auf eine Karte setzt, bemerkt er nichts von der Affäre seiner Frau, die sich wie er nach einem neuen Leben sehnt.

Ronja von Rönne schaut freundlich, sie trägt ein schwarzes Oberteil mit einem weißen Bubikragen (Frank Pusch/dpa)

Freispiel | 19.09.2019 22:03 UhrWir kommen

Alles Chaos: Der Therapeut im Urlaub, die beste Freundin verschwunden, die Liebesbeziehungen kränkeln. Da muss man raus. An die Ostsee. Ein Fest feiern - oder etwas richtig Gemeines tun!

Trump-Anhänger mit Bart und Hut in Florida (AFP)

Feature | 21.09.2019 18:05 UhrIm Trump-Sumpf

„Legen wir den Sumpf trocken“ – das war einer von Donald Trumps Wahlkampfslogans. Wir fuhren 2017 mit dem Mikrofon durch Trumps Sumpf, die Südstaaten der USA, wo der Präsident massenweise gewählt wurde.

Welche soziale Dimension hat die Klanglichkeit einer Stadt?  (Foto: Kötter/Seidl)

Klangkunst | 27.09.2019 00:05 UhrStadt (Land Fluss)

Bulldozer planieren die Brache, Wohnviertel werden eingezäunt, Stromkabel durchziehen das Bauland, eine Menschenmenge besetzt den Mittelstreifen. „Stadt (Land Fluss)“ macht die radikal vernetzte Stadt hörbar.

Der amerikanische Schriftsteller William Gaddis im Jahr 1968. (picture alliance / Photoshot)

Hörspiel | 29.09.2019 18:30 UhrTorschlusspanik

Ein Schriftsteller ordnet sein Archiv und beklagt geistigen Diebstahl: „Was ist man? Was hat man noch (allein) für sich? Und dann immer dieser Thomas Bernhard, der die eigenen Zeilen plagiiert, bevor man sie schreibt!“

(imago / Future Image)

Feature | 01.10.2019 22:03 UhrErlöser des Kunstmarktes

2017 wurde das Gemälde „Salvator Mundi“ für 450 Millionen Dollar verkauft. Kaum ein Experte glaubt, dass es wirklich von Leonardo da Vinci stammt. Und doch ist es das teuerste Kunstwerk der Welt und Sinnbild eines entfesselten Kunstmarktes.

Ein abgenähter Judenstern in der Ausstellung "Nationalsozialismus in Freiburg".  (imago / Winfried Rothermel)

Hörspiel | 02.10.2019 22:03 UhrZeugnis ablegen (5/6)

„Nerven behalten, Nerven behalten“, beschwört sich Klemperer. Die Ehe mit Eva schützt ihn vor der Deportation nach Polen. Ihr Alltag ist geprägt von massiven Einschränkungen und Demütigungen. Die Jahre 1941 und 1942.

Isabel Karajan (imago / Johann Groder)

Hörspiel | 03.10.2019 18:30 UhrTerritorien

Die energetischen Bilder des Dichters fordern zu einem rauschhaften Dialog von Worten und Klängen heraus. Mit der Musik von Werner Cee und dem Schlagzeugspiel von Michael Wertmüller.

Der Aufnahmeort: Kapelle der Versöhnung in der Bernauer Straße, Berlin (picture alliance / dpa / Lothar Steiner)

Klangkunst | 04.10.2019 00:05 UhrThe Unknown

Am letzten Tag der deutschen Teilung sprachen die Menschen im Rundfunk über ihre Zukunft – hüben wie drüben. Der britische Electronica-Komponist Matthew Herbert verarbeitet historische Zitate zu einer Chorkomposition.

Seite 2/4
August 2019
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur