Seit 05:05 Uhr Studio 9
Donnerstag, 24.06.2021
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Unsere Empfehlungen

Die EBU Ars Acustica Group macht Wälder zu Stationen einer akustischen Reise. (EyeEm / Johannes Hulsch)

Klangkunst | 25.06.2021 00:05 UhrLocation Podcasts

Die gleichen Orte klingen überall ein bisschen anders. Die EBU Ars Acustica Group macht Wälder, Einkaufszentren und Joggingstrecken zu Stationen einer akustischen Reise. Podcatcher an, Kopfhörer auf und los geht’s.

Bewohner von Smolensk, die den Zweiten Weltkrieg überlebt haben.  (imago/teutopress)

Feature | 26.06.2021 18:05 UhrSteh auf, es ist Krieg

1941 sollte die Sowjetunion in einem Blitzkrieg vernichtet werden. Ausmaß der Brutalität und Zahl der Toten übersteigen jede Vorstellungskraft. Paul Kohl brachte 1986 ins Bewusstsein, was viele bis heute verdrängen.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht ein Paar, das sich eine Wohnung gekauft hat, die manchmal wie eine Fessel wirkt.  (EyeEm / Westend61 / Rainer Berg)

Hörspiel | 27.06.2021 18:30 UhrDer Kauf

Kann man Glück bauen? Besitzen wir das Eigentum oder besitzt das Eigentum uns? Mitten im Schlachtfeld der Gentrifizierung kämpfen zwei Paare um die 40 um eine Wohnung.

Die junge Dirigentin Elena Schwarz steht in einem schwarzen Shirt mit elegantem Faltenwurf vor einer rötlichen Wand, wobei sie ihre Hände auf einer Stuhllehne über Kreuz gelegt hat und dabei einen Dirigentenstab hält.  (Elena Schwarz / Priska Ketterer)

Konzert | 27.06.2021 20:03 UhrDurchstarter

Drei junge, schon international erfolgreiche Musiker geben ihr Debüt beim Deutschen Symphonie-Orchester Berlin. Die Schweizerin Elena Schwarz dirigiert Coplands Klarinettenkonzert mit Joë Christophe. Der Cellist Friedrich Thiele tritt mit Schostakowitsch an.

Das Hörspiel "(save me) not" ist in Game-Ästhetik gehalten. (Frauen und Fiktion)

Freispiel | 01.07.2021 22:03 Uhr(save me) not

Seit Jahrtausenden hält sich der Mythos des „Fräuleins in Not“: Eine schöne, junge Frau wird von einem Bösewicht entführt und von einem männlichen Helden gerettet. Das Hörspiel sagt diesem Mythos den Kampf an.

Die Kurfürstenstraße - eine verborgene Welt öffnet sich. (picture alliance / dpa / Jason Harrell)

Feature | 03.07.2021 18:05 UhrDie K.

Auf der Kurfürstenstraße stehen die Mädchen und warten auf ihre Freier. „Die K“ ist der berühmteste Straßenstrich in Berlin: Drogen, Zuhälterei, Gewalt. Eine verborgene Welt öffnet sich dem Hörer.

(EyeEm / Carolin Voelker)

Kriminalhörspiel | 05.07.2021 22:03 UhrRotes Gold

Xavier Kieffer ist mit Frankreichs berühmtester Gastro-Kritikerin liiert und wird zu den exklusivsten Events eingeladen. Das Dinner beim Pariser Bürgermeister endet schon nach der Vorspeise, als der Sushi-Koch Rynosuke Mifune plötzlich stirbt.

Ira Schneider (lks)und Daniel Heiss vor dem Werk »Wipe Cycle« von Frank Gillette und Ira Schneider, 1969. (ZKM | Zentrum für Kunst und Medien)

Feature | 06.07.2021 22:03 UhrDancing with images

Ira Schneider machte schon Videokunst, als es das Wort noch gar nicht gab. Von Woodstock bis heute umfasst sein Werk eine vielhundertstündige Chronik. Und er ist immer noch aktiv. Werkerkundungen und Gespräche in Berlin und New York.

Eine Altenpflegerin hält die Hand einer Bewohnerin. (EyeEm / Prakasit Khuansuwan)

Hörspiel | 07.07.2021 22:03 UhrFünf Flure, eine Stunde

O-Ton Experiment: Fünf Pflegekräfte eines Altenheims wurden vor Corona zeitgleich aufgenommen. Sie stehen unter Druck, während sie die Bewohner in der letzten Phase ihres Lebens pflegen. Wie sich begegnen in so ungleicher Zeit?

Eine Gruppe von Seniorinnen singt. Den Liedtext halten sie auf Tablets in der Hand. (EyeEm / Zelma Brezinska)

Freispiel | 08.07.2021 22:03 UhrLebensabend in Übersee

Der einsame Rentner, der Pfandflaschen suchend durch unsere Städte geistert, gehört der Vergangenheit an: Da sich immer weniger alte Menschen ihren Lebensabend in Mitteleuropa leisten können, werden Altern und Sterben aus Deutschland ausgelagert.

Wie sichtbar sind Frauen in der Altstadt von Marrakesch? (Anna Raimondo)

Klangkunst | 09.07.2021 00:05 UhrRythmes Invisibles

In der Medina von Marrakesch prägen Frauen die Klanglandschaft stärker als das Straßenbild. Sie singen, produzieren Geräusche mit Haushaltsgegenständen und vernetzen sich über ihre Stimmen. Eine Soundscape-Komposition.

Für Howard Ingham zieht sich der Aufenthalt an der tunesischen Küste unfreiwillig in die Länge.  (EyeEm / Nizam Ergil)

Hörspiel | 11.07.2021 18:30 UhrDas Zittern des Fälschers

Ein kleiner Ort an der tunesischen Küste. Der Aufenthalt eines amerikanischen Autors in einem Hotel zieht sich unfreiwillig in die Länge. Beim Warten geraten sein Leben und seine Wertvorstellungen ins Wanken. Ein packendes Hörspiel nach Patricia Highsmith.

Das Podcast-Logo von "Voice Versa" zeigt zwei Gesichter nebeneinander im Anschnitt, sodass nur jeweils ein Auge zu sehen ist. Im Vordergrund ist ein halbtransparenter Pinselstrich in Orange zu sehen, darüber ist "Voice Versa" zu lesen. (Deutschlandradio)

Feature | 13.07.2021 22:03 UhrVoice Versa (7/24)

Jurate Braginaite kann sich an ihre Reise nach Deutschland nicht mehr erinnern. Sie spürt einen leeren Raum hinter sich, irgendwo zwischen ihrer neuen und alten Identität, und macht sich auf die Suche nach den fehlenden Bildern. Welche Geschichte werden sie erzählen?

Die amerikanische Dichterin Emily Dickinson (1830-1886), undatierte Aufnahme.  (picture-alliance / Mary Evans Picture Library)

Hörspiel | 14.07.2021 22:03 UhrMögen Sie Emily Dickinson?

Emily Dickinson (1830–1886) veröffentlichte zu ihren Lebzeiten lediglich sieben Gedichte. Erst Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts erschienen ihre knapp 1.800 Gedichte in einer Gesamtausgabe. Das Hörspiel taucht ein in die Poesie der großen amerikanischen Dichterin.

Grenzenloses Potenzial: Künstliche Intelligenz soll auch zuhören können. (EyeEm / Guglielmo Trotti)

Klangkunst | 16.07.2021 00:05 UhrLimitless Potential

Künstliche Intelligenz kann zuhören: Von der Tonhöhenkorrektur bis zum Emotionsmanagement prägt sie zunehmend unseren akustischen Alltag. Jennifer Walshe und Jon Leidecker komponieren mit den neuesten Tools aus dem Silicon Valley.

Das Kleiderhaus Josef Knilli im Jahr 1938 (Friedrich Knilli / privat)

Feature | 17.07.2021 18:05 UhrHöllenfahrt

Die Familie Spielmann war die erste Adresse für Herrenmoden in Graz. Bis ihr Konkurrent Josef Knilli mit den Nazis gemeinsame Sache machte und sie verdrängte. Das Feature und eine begleitende Webdoku erzählen beide Seiten der Geschichte.

Seite 1/3
Juni 2020
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur