Seit 10:05 Uhr Lesart
Dienstag, 24.11.2020
 
Seit 10:05 Uhr Lesart

Unsere Empfehlungen

Vor einem blauen Himmel sieht man eine handgefertigte, handbemalte bunte Flagge wehen. (Jennifer Griffin / unsplash)

Feature | 24.11.2020 22:03 UhrDekolonisiert euch!

Geschichten leben davon, wer sie erzählt. Was aber, wenn Medienschaffende zu einem großen Teil aus ähnlichen kulturellen und sozialen Milieus stammen? Wie differenziert werden sie dann erzählt? Nicht differenziert genug, zeigen die Autor*innen.

Hazal gerät mitten in den Putschversuch in der Türkei im Jahr 2016. Zu sehen: Demonstration in der Nacht. Eine Frau mit Kopftuch von hinten. Rechts die türkische Fahne.  (imago / Muhammed Alikaj)

Hörspiel | 25.11.2020 22:03 UhrEllbogen (2/2)

Die Berlinerin Hazal Akgündüz ist Tochter strenger Eltern. Sie ist jung und wütend. Nachdem sie einen Mann vor die U-Bahn gestoßen hat, flieht sie nach Istanbul, zu ihrem Facebook-Freund, den sie noch nie gesehen hat.

Julie Normal testet einen Aufsatz um arabische Intervalle zu spielen. (Foto: Julia Tieke)

Klangkunst | 27.11.2020 00:05 UhrMawjāt Martenot

Verspätete Premiere für eine radikale musikalische Idee: Schon 1932 schlug eine Musikwissenschaftlerin vor, das elektronische Instrument „Ondes Martenot“ für das Spielen von arabischer Musik zu nutzen.

Menschliche Beziehungen bleiben in diesem Hörspiel auf der Strecke. (unsplash / veeterzy)

Hörspiel | 29.11.2020 18:30 UhrZersplittert

Geschichten von Menschen, die nicht mehr in der Lage sind, dem Leben jenseits der Arbeit etwas abzugewinnen: die das Wünschen verlernt haben und denen persönliche Beziehungen abhandenkommen.

Ella braucht dringend eine Pause von ihrem Alltag.  (EyeEm / Erik Nardini)

Kriminalhörspiel | 30.11.2020 22:03 UhrDrei (3/3)

Drei Frauen auf der Suche nach Nähe, nach Liebe, nach Gott. Sie alle finden einen Mann, dessen Empathie und Zurückhaltung sie überrascht und den sie besser nie kennengelernt hätten. Ein Krimi nach dem israelischen Bestseller von Dror Mishani.

Der Strom eines Flusses (Swapnil Dwivedi / unsplash)

Hörspiel | 02.12.2020 22:03 UhrMahlstrom

In einem Dorf nimmt sich eine junge Frau das Leben. Ihr Bruder und zwei Schulkameraden erinnern sich und suchen nach dem „Warum“. Eine Geschichte über Gemeinschaft und Ausgrenzung, über Freundschaft und Verrat.

Die Klangkünstlerin Pamela Z steht hinter einem Mischpult (ruba)

Klangkunst | 04.12.2020 00:05 UhrSimultaneous

Wenn zwei Menschen an zwei Orten gleichzeitig dasselbe tun, entsteht ein Fünkchen Magie. Die Vokalperformerin Pamela Z erforscht das Phänomen der Gleichzeitigkeit vom Unisono bis zur Multitasking-Kultur.

Schreibmaschine, 1937 (imago/UIG)

Hörspiel | 06.12.2020 18:30 UhrGroschenroman

Ein Bochumer Bergmann wird zum gefeierten Drehbuchautor und Schriftsteller, fällt nach einer Affäre mit der Tochter eines NSDAP-Funktionärs in Ungnade, wird zum Tode verurteilt und 1944 geköpft.

Sigi Zimmerschied bei den Aufnahmen für das Kriminalhörspiel "Kreuzeder". (Deutschlandradio / Sandro Most)

Kriminalhörspiel | 07.12.2020 22:03 UhrKreuzeder

Bayerische Krimi-Komödie: Bloß die Abwehrreaktion eines intelligenten Menschen auf eine verbrecherische Welt oder Arbeitsverweigerung? So genau lässt sich das nicht sagen bei Kommissar Kreuzeder, doch Psychologin März ahnt schon, was los ist.

Frau und Mann sitzen auf einem Kreuzfahrtschiff, im Hintergrund ein Hafen.  (EyeEm / Laetizia Haessig)

Hörspiel | 09.12.2020 22:03 UhrDas weiße Dorf

Zwei treffen sich wieder, zufällig, auf einem Schiff. Vor langem waren sie mal ein Paar. Jetzt sind sie neu liiert. Sie sprechen freundlich, vorsichtig miteinander. Bald schon fragen sie sich: War‘s das?

Jan Karski Statue vor dem Museum der Geschichte polnischer Juden in Warschau (imago images / BE&W)

Feature | 12.12.2020 18:05 UhrDie Reise von Jan Karski

Der deutsche Überfall auf Polen riss Jan Karski aus einem unbeschwerten Leben. Er ging in den Untergrund und dokumentierte die Verbrechen in NS-Vernichtungslagern. Doch als er in den USA berichtete, mochte man ihm kaum glauben.

Gemälde, das den Schriftsteller Bruno Schulz, abbildet, an einer Hauswand in Breslau. (imago images / Steinach)

Hörspiel | 13.12.2020 18:30 UhrDas Ende der Träume

Ein Hörspiel über den polnischen Schriftsteller Bruno Schulz (1892–1942), einen der großen Dichter des 20. Jahrhunderts. 1942 wurde er im Ghetto von Drohobycz auf offener Straße von einem Gestapomann erschossen.

Eine fortschreitende Alzheimer-Erkrankung wird fast ausschließlich aus der Perspektive des Betroffenen erzählt. (EyeEm / Levani Kalmaxelidze)

Hörspiel | 16.12.2020 22:03 UhrVater

André, bald achtzig Jahre alt, kam bisher gut zurecht. Aber nun verschwinden Dinge, werden Möbel verrückt, tauchen Fremde in seiner Wohnung auf. André versucht, den Eindruck aufrechtzuerhalten, alles sei in Ordnung – doch er verliert zunehmend die Orientierung.

Seite 1/2
Dezember 2020
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur