Seit 02:05 Uhr Tonart

Sonntag, 26.01.2020
 
Seit 02:05 Uhr Tonart

Unsere Empfehlungen

Das Jagdschloss Granitz ist ein spätklassizistisches Bauwerk, welches im Auftrag des Fürsten Wilhelm Malte I. zu Potbus erbaut wurde. Die Pläne dafür lieferten der Baumeister Gottfried Steinmeyer und Karl Friedrich Schinkel, undatierte Aufnahme. (picture alliance / dpa / Heine Heiner)

Kakadu | 26.01.2020 08:05 UhrDer Schatzhüter im Burgwall

Auf der Insel Rügen lebte vor vielen, vielen Jahren ein Fürst, der einfach nicht sterben wollte. Er saß im Keller seiner Burg auf einem großen Berg von Goldstücken. Er zählte sie Tag und Nacht und überlegte dabei, wie er noch mehr bekommen könnte. Da wurde Gevatter Tod auf die Insel geschickt, er sollte den Fürsten endlich holen.

 Eine Frau und ein Mann fahren die ehemalige Gastarbeiterroute ihrer Eltern nach. (picture-alliance / Reinhard Kungel)

Hörspiel | 26.01.2020 18:30 UhrAUTOS

Die Straße ist ein Universum, das Auto „unsere blechhaut“. Eine Frau und ein Mann fahren die ehemalige Gastarbeiterroute ihrer Eltern nach. In ihre Familienerinnerungen mischen sich Stimmen aus dem Radio.

Eine Zeichnung zeigt eine Fee mit Schmetterlingsflügeln, die auf einem Fliederzweig sitzt. (imago images / imagebroker / Heinz-Dieter Falkenstein)

Konzert | 26.01.2020 20:03 UhrMärchen auf Tschechisch

Mit einem Sommermärchen kann Josef Suk seine Trauerarbeit beschließen. Den Verlust über seine Frau verarbeitet er in impressionistischen Tönen, die doch zutiefst im böhmischen Idiom haften. Dazu erklingt das Violinkonzert seines Schwiegervaters Antonín Dvořák.

Der Musiker Manu Delago mit seinem Hang (Deutschlandradio / Manfred Hilling)

In Concert | 27.01.2020 20:03 UhrHang trifft Klassik

Manu Delago gehört weltweit zu den besten Hang-Virtuosen und hat sich dabei auch als Komponist neuer Stücke für das stählerne Halbschaleninstrument einen Namen gemacht. Dazu gehören auch Kompositionen für sinfonische Besetzungen.

Der Chefdirigent des DSO Berlin Robin Ticciati (Marco Borggreve/DSO Berlin)

Konzert | 28.01.2020 20:03 UhrSteinige Neue Welt

Dvořáks Symphonie "Aus der Neuen Welt" ist ein Hit. Doch verbinden Robin Ticciati, der RIAS Kammerchor und das DSO Berlin sie wie hier mit Duke Ellingtons "Harlem", Spirituals und Ondřej Adameks "Kameny", dann entstehen wirklich neue Klangwelten.

1944 wurde Franz Doms in Wien für seine Homosexualität zum Tode verurteilt.  (Jürgen Pettinger)

Feature | 28.01.2020 22:03 UhrMit einem Warmen kein Pardon

1944 wurde Franz Doms in Wien für seine Homosexualität zum Tode verurteilt. Der Autor Jürgen Pettinger zeichnet die Verfolgung durch die Nazis nach und fragt, wie es um seine eigene Akzeptanz als Homosexueller in der heutigen Gesellschaft steht.

Eine Altenpflegerin hält die Hand einer Bewohnerin. (EyeEm / Prakasit Khuansuwan)

Hörspiel | 29.01.2020 22:03 UhrFünf Flure, eine Stunde

O-Töne von fünf Pflegekräften eines Altenheims wurden in der Stunde von acht bis neun Uhr aufgenommen und später nachgesprochen. Während die Bewohner ihre letzte Zeit verbringen, stehen die Pfleger unter Druck. Wie sich begegnen in so ungleicher Zeit?

Piktogramm von Mann und Frau gemischt, Intersexualität  (dpa / picture alliance / Christian Ohde)

Feature | 01.02.2020 18:05 UhrDer, die oder das Gender?

Auf der Bühne werden seit jeher Geschlechterrollen verhandelt. Das tun auch elf Schauspielstudierende. Sie stellen klassische Theaterszenen auf den Kopf. Und halten ein leidenschaftliches Plädoyer gegen den Gender-Pay-Gap.

Eine rätselhafte Mordserie in Hamburg weckt die Neugier des Historikers Stachelmann. (EyeEm / Marco Bicci)

Kriminalhörspiel | 03.02.2020 22:03 UhrMann ohne Makel (1/2)

Der Historiker Stachelmann kommt mit seiner Habilitation nicht voran. Da bittet ihn sein alter Freund von der Kripo Hamburg um Hilfe bei einer rätselhaften Mordserie. Der Fall führt in die NS-Geschichte, und in Stachelmann erwacht eine alte Neugier.

"Nicht mit uns!" (Marcela Lara)

Feature | 04.02.2020 22:03 UhrNicht mit uns!

Blöde Anmache, Begrapschen, sexuelle Übergriffe: Gewalterfahrungen gehören für viele Frauen in Mittelamerika zu ihrem Alltag. In Guatemala, Honduras und Nicaragua haben sich Sängerinnen mit Musik gegen Machismo einen Namen gemacht.

Arno Zilla liegt seit zwei Wochen in der Badewanne, um dem Homeoffice hinter der Tür zu entgehen. (Foto: Theresa Richter)

Hörspiel | 05.02.2020 22:03 UhrDIE WEITE WEITE SOFALANDSCHAFT

Bei „Tropick Reisen“ hat man die moderne Arbeitswelt mit Homeoffice und Smart Working verschlafen. Der Chef will daran nicht mehr teilnehmen und entlässt sich. Seine Angestellten, für die die Firma Familie war, drohen in der Konkursmasse unterzugehen.

Gespensterhafte Massenbewegung: Im Hörstück DIE SINS räumt eine kleine Stadt (mit) sich selbst auf. (Foto: Klank)

Klangkunst | 06.02.2020 22:03 UhrDIE SINS

Wie weit lassen sich digitale Transformationsprozesse eigentlich denken? Gewandet in ein fröhlich-phantastisches Videospiel fragt das Bremer Musikensemble KLANK nach den Un/Möglichkeiten sozialer Bewegtheit in der BRD des Jahres 2020.

Unterricht in einem der als Klassenraum genutzten Zimmer am "Jakub-Kolas-Lyceum" (Inga Lizengevic)

Feature | 08.02.2020 18:05 UhrDenken lernen

In einem Gymnasium in Minsk unterrichten Lehrer die Kinder auch in kritischem Denken. Es wird geschlossen. Die Lehrer und Eltern organisieren daraufhin den Weiterbetrieb auf eigene Faust.

Aude sucht Rat bei ihrer Freundin Lou.  (imago images/Westend61)

Hörspiel | 09.02.2020 18:30 UhrKeimzellen

Aude ist schwanger. Das Kind hat Trisomie 21, ihre Freundin Lou rät zur Abtreibung. Sie will nicht, dass Aude ihre Arbeit als Ingenieurin aufgibt, um eine deprimierende Mutterrolle zu übernehmen.

Seite 1/3
Januar 2021
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur