Seit 11:05 Uhr Tonart

Mittwoch, 08.04.2020
 
Seit 11:05 Uhr Tonart

Kompressor | Beitrag vom 01.09.2014

Unbekanntes LandSchnappschüsse aus Nordkorea

Die Fotografin Julia Leeb hat den Alltag im Reich des Diktator Kim Jong Un dokumentiert

Julia Leeb im Gespräch mit Timo Grampes

Podcast abonnieren
Wachsfigur des früheren nordkoreanischen Führers Kim Jong-il in einem Museum im Norden von Pjöngjang  (dpa / picture alliance / Rodong Sinmun)
Wie tickt Nordkorea? Wachsfigur des früheren nordkoreanischen Führers Kim Jong-il in einem Museum im Norden von Pjöngjang (dpa / picture alliance / Rodong Sinmun)

Nordkorea zu bereisen ist schwer, dort zu fotografieren noch weitaus schwerer. Die Fotografin Julia Leeb hat es mit einem Trick geschafft – und legt jetzt einen opulenten Bildband vor.

Sie wäre gern offiziell als Journalistin nach Nordkorea eingereist. Doch in dieser Funktion sei sie, sagt Julia Leeb, nicht in das Land hineingekommen. Also tat sie so, als sei sie Touristin. Und schoss quasi nebenbei ihre Bilder.

Ergebnis ist der erstaunliche Bildband "North Korea: Anonymus Country", erschienen im TeNeues-Verlag. Der Antrieb für dieses Projekt lag bei Leeb schlicht in ihrer Neugier begründet: "Wir kennen den Diktator, wir kennen die Militärparaden, aber abgesehen davon wissen wir nichts."

Eine Welt ohne jedes Anzeichen der Globalisierung

Dank ihr bekommen wir jetzt kleine Einblicke in den Alltag des völlig abgeschotteten Landes. Am meisten, sagt Leeb, sei sie von den Menschen überrascht worden. Diese lebten in einer Welt ohne "Anzeichen von Globalisierung". Dennoch habe es mehr Gemeinsamkeiten gegeben, als sie anfangs gedacht hatte.

So zum Beispiel einen ähnlichen Humor: Sie habe mit den Nordkoreanern über die gleichen Dinge lachen können, sagte die Fotografin im Gespräch, das Sie mit einem Klick auf den grauen Button nachhören können.

Mehr zum Thema:

Autor Christian Eisert - "Es ist schwer, mit Nordkoreanern zu diskutieren" (Deutschlandfunk, Bücher für junge Leser, 16.08.2014)
Flüchtlinge aus Nordkorea - Alles andere als willkommen (Deutschlandfunk, Tag für Tag, 15.07.2014)
Nordkorea - Juche - Herrscherkult mit religiösen Zügen (Deutschlandfunk, Tag für Tag, 24.04.2014)
Filmland Nordkorea - Alles nur Propaganda? (Deutschlandradio Kultur, Thema, 18.02.2014)
UNO-Bericht - Menschenrechtslage in Nordkorea verheerend (Deutschlandfunk, Aktuell, 17.02.2014)

Fazit

"Der Überläufer" im TVArme Hunde mit Heimweh
Die deutschen Soldaten Proska (Jannis Niewöhner) und Kürschner (Sebastian Urzendowsky) gucken aus einem Schuppen hervor. (NDR/Dreamtool Entertainment)

Lange Zeit galten Romane von Siegfried Lenz als altmodisch-verstaubte Schullektüre. Dabei schrieb er emotional und direkt, perfekt für die filmische Umsetzung. "Der Überläufer" im Fernsehen könnte der Anfang eines Lenz-Revivals sein.Mehr

Berliner Privattheater"Es brennt an allen Ecken"
Die Komödie am Kurfürstendamm spielt derzeit im Berliner Schiller-Theater, kann aber wegen der Coronakrise keine Vorstellungen anbieten. (picture alliance / POP-EYE / Christian Behring)

Wegen der Coronakrise drohe ein massives Theatersterben, warnen Berliner Privattheater in einem offenen Brief. Sie fordern finanzielle Unterstützung – ansonsten sei bald Schluss, sagt Martin Woelffer von der Komödie am Kurfürstendamm.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur