Ultraschall Festival in Berlin

Queeres Russland und ein stilles Klavier

05:45 Minuten
Vier schwarz gekleidete Männer stehen während einer Aufführung des Stückes "Die Einfachen" von Sergej Newski auf der Bühne.
Männer in Schwarz: Das Stück "Die Einfachen" erzählt von der queeren Subkultur in der Sowjetunion. © Martin Sigmund
Von Rainer Pöllmann · 19.01.2022
Audio herunterladen
Wie klingt ein Klavierkonzert, von dem nichts zu hören ist? Was erzählt ein Stück über Queerness in der Sowjetunion über die Gegenwart? Das Berliner Ultraschall-Festival zeigt Werke der zeitgenössischen Musik zwischen Politik und Gesellschaft.
Man sieht etwas auf der Bühne, aber zu hören gibt es zunächst nichts. Erst im Laufe des Stückes stellt sich heraus, wer der Solist oder die Solistin ist. Das Stück „Piano Concerto“ von Christian Winther Christensen ist eine stille Hommage an das Genre Klavierkonzert. Und es ist einer der Programmpunkte der diesjährigen Ausgabe des Festivals Ultraschall Berlin, der sich mit dem Zusammenspiel von Auditivem und Visuellem auseinandersetzt.

Uraufführungen und andere junge Werke

Dass sich verschiedene Arbeiten mit dem Audiovisuellen beschäftigen, ist jedoch nicht Teil eines Konzeptes. Denn ein Oberthema setzt sich das Festival für zeitgenössische Musik auch in diesem Jahr bewusst nicht. Im Vordergrund steht die Kreativität der Künstler, nicht eine strenge kuratorische Leitlinie. Auf dem Programm stehen unterschiedlichste Uraufführungen und Werke der jüngeren Vergangenheit.

Musik trifft auf Politik und Gesellschaft

Auch Politik und Gesellschaft finden sich in den Stücken wieder. Der russische Komponist Sergej Newski beleuchtet in seinem Stück "Die Einfachen" die queere Subkultur in der Sowjetunion der 1920er-Jahre. Natürlich lässt diese Arbeit auch an heutige Diskriminierungen denken. So gelingt Newski der Brückenschlag in die Gegenwart, ohne dass er aktuelle Missstände deutlich benennen muss.

Strenges Hygienekonzept

Trotz Corona kann das Ultraschall-Festival in diesem Jahr vor Publikum stattfinden, allerdings nur unter strengen Hygieneregeln. Das Programm musste an die pandemischen Bedingungen leicht angepasst werden. Dennoch stehen sowohl Orchester- als auch Solowerke auf dem Programm.
Ultraschall Berlin ist ein Festival von Deutschlandfunk Kultur und RBB. Alle Sendetermine und weitere Informationen zum Festival finden Sie hier.
Bilanzbericht Ultraschall-Festival in Berlin
04:27 Minuten
(chr)

Abonnieren Sie unseren Weekender-Newsletter!

Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche, jeden Freitag direkt in ihr E-Mail-Postfach.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink zugeschickt.

Falls Sie keine Bestätigungs-Mail für Ihre Registrierung in Ihrem Posteingang sehen, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner.

Willkommen zurück!

Sie sind bereits zu diesem Newsletter angemeldet.

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail Adresse.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.