Seit 05:05 Uhr Studio 9

Montag, 06.07.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Konzert / Archiv | Beitrag vom 07.02.2018

Ultraschall Berlin – Festival für neue Musik"Tiefe Langeweile" – sehr anregend

Aus dem Radialsystem V Berlin

Der deutsche Komponist und Dirigent Enno Poppe. (picture-alliance / dpa / Vladimir Astapkovich)
Der deutsche Komponist und Dirigent Enno Poppe. (picture-alliance / dpa / Vladimir Astapkovich)

Noch einmal das "Ultraschall"-Festival von Deutschlandfunk Kultur und dem kulturradio vom rbb in seinem 20. Jahrgang, diesmal als Nachlese; die heutige Aufzeichnung stammt aus dem Radialsystem Berlin.

"Profound Boredom" – tiefe oder umfassende Langeweile – stammt aus dem philosophischen Vokabular Martin Heideggers. Die Idee, genau diesen Zustand zu musikalisieren, kann man schräg nennen – oder sehr anregend. Jedenfalls ist genau ihr Yair Klartag, Gast des Berliner Künstlerprogramms  der DAAD, in einer Komposition aus dem Jahre 2012 gefolgt, die sich nun im Programm des Ensembles Nikel aus Tel Aviv wiederfindet. Dessen Besetzung mit Saxophon, Klavier und Schlagzeug – in weiteren Werken des Konzertes kommt noch eine E-Gitarre dazu – erinnert an Jazz-Standards und zeigt einmal mehr eine Tendenz, die sich sowohl in der aktuellen Musikentwicklung als auch im "Ultraschall"-Festival als deren Reflexion zeigt: weg von eingelaufenen Stereotypen, hin zum Aufweichen von Gattungs- und Besetzungsgrenzen. Die weiteren drei Werke der Programmfolge – darunter die deutsche Erstaufführung einer Komposition von Enno Poppe – dürften diesen Trend bestätigen, wobei Poppes Titel "Fleisch" neugierig macht, wie sich die Fleischwerdung des Klanglichen bei ihm wohl vollziehen mag…


Ultraschall Berlin - Festival für neue Musik

Radialsystem V, Berlin

Aufzeichnung vom 20.01.2018


Enno Poppe

"Fleisch" für Saxofon, E-Gitarre und Drumset (Deutsche Erstaufführung)

Yair Klartag

"Fragments of Profound Boredom" für Saxofon, Klavier und Schlagzeug

Mark Barden

"Witness" für E-Gitarre, Sopransaxofon, Perkussion, Klavier und Elektronik

Ann Cleare

"the square of yellow light that is your window" für Altsaxofon, E-Gitarre, Klavier und Schlagzeug


Ensemble Nikel:

Yaron Deutsch, E-Gitarre

Patrick Stadler, Saxofon

Brian Archinal, Schlagzeug

Antoine Françoise, Klavier

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur