Seit 01:05 Uhr Tonart
Dienstag, 09.03.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Konzert / Archiv | Beitrag vom 21.01.2021

Ultraschall Berlin – Festival für neue Musik 2021Politisch evozierte Werke: Trump und Corona

Moderation: Leonie Reineke und Rainer Pöllmann

Ein Mensch trägt eine Maske, die mit der Flagge der USA bedruckt ist.  (mago images / Cavan Images)
Covid und die Wahl des Präsidenten bestimmten das Weltgeschehen der letzten Monate. (mago images / Cavan Images)

Dirigent Timo Kreuser dirigiert hochaktuellen Werke beim Solistenensemble Phønix16. "Presidential Suite" von Møller arbeitet mit Zitaten von Präsidenten bis Trump. Newski vertonte zum Teil Zettel von Kranken, die sich an Atemgeräten verständlich machten.

Während gerade in den USA eine neue politische Ära beginnt, erlebt die aktuelle Ausgabe von Ultraschall die "Presidential Suite" von Mathias Monrad Møller, die mit Sample-Collagen ehemaliger Führungsriegen von Reagan bis Trump arbeitet. 

In unserer Sendung "Tonart" hat der dänische Komponist Mathias Monrad Møller sein Werk näher vorgestellt, das zwischen Provokation und Satire changiert:

Zuvor ein Werk von Sergej Newski, das gerade für das Solistenensemble entstand. Der Komponist verarbeitet darin Texte des ukrainischen Dichters Igor Pomerantsev, der darin seine Trennung von seinem Sohn, dem berühmten englischen Publizisten Peter Pomerantsev verarbeitete.

Covid musikalisch verarbeiten

Dieser erkrankte in der ersten Corona-Welle im Frühjahr 2020 in London schwer am Virus. Hinzugefügt sind dem Werk Textbausteine, etwa handgeschriebene Notizen beatmeter Patienten im sibirischen Tomsk, die eine dort arbeitende Ärztin im April 2020 veröffentlichte. Komponierte Atemnot, ausgerechnet für zwölf Stimmen.

Genaue Programmhinweise zu diesem Konzert finden sie hier:

Dieses Banner führt Sie zur exklusiven Seite von "Ultraschall Berlin - Festival für neue Musik".

Wir sind für Sie auch auf Twitter, Instagram und Facebook, besonders unter #ultraschallberlin erreichbar. Teilen Sie Ihre Assoziationen von diesem Abend, wir freuen uns auf Ihre Eindrücke.

Ein Musiker mit einer Klarinette sitzt hochkonzentriert zwischen Pulten und auf einer Bühne und spielt. (Deutschlandfunk / Simon Detel)Das Ensemble mosaik hat Räume für Proben und Aufführungen in Berlin Moabit. (Deutschlandfunk / Simon Detel)

Produktion Deutschlandfunk Kultur und Phønix16 2019 - 2021

Sergej Newski
"No Air Here" für zwölf Stimmen (2020)
Uraufführung
Das Werk musste an diesem Abend aus Zeitgründen leider entfallen, wir konnten das Werk etwas später nachreichen:

Mathias Monrad Møller
"Presidential Suite"
3. "Tiffany" für sechs Stimmen und acht Lautsprecher (2017)
Im Beitrag oben zu hören

Solistenensemble Phønix16
Alexis Baskind, Klangregie
Leitung: Timo Kreuser

Mehr zum Thema

Ultraschall Berlin – Festival für neue Musik 2021 Live - ensemble mosaik: Naturinspiriertes
(Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 21.01.2021)

Festival "Ultraschall Berlin" 2021 - Neue Musik - jetzt erst recht
(Deutschlandfunk Kultur, Tonart, 20.01.2021)

Komponist Mathias Monrad Møller - Weltenwandler
(Deutschlandfunk Kultur, Neue Musik, 22.01.2019)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur