Seit 01:05 Uhr Tonart

Freitag, 21.06.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Tonart | Beitrag vom 07.09.2015

Ulrike HaageDie Bedeutung von Pause und Abstand

Moderation: Andreas Müller

Die Pianistin und Komponistin Ulrike Haage (Deutschlandradio / Torben Waleczek)
Die Pianistin und Komponistin Ulrike Haage (Deutschlandradio / Torben Waleczek)

Die Pianistin Ulrike Haage begann als Jazzmusikerin, spielte bei den Rainbirds und komponierte für Film, Theater und Hörspiel. In ihrem neuen Album "Maelstrom" verarbeitet Ulrike Haage Eindrücke eines längeren Japan-Aufenthaltes: Es geht um Platz, Weite und Stille.

"Maelstrom" ist der Titel des Albums der Pianistin und Komponistin Ulrike Haage. Die Wahl-Berlinerin begann in den 80er-Jahren als Jazzmusikerin, überschreitet seitdem Genregrenzen. Im Gespräch mit Andreas Müller erzählt Ulrike Haage von ihrem Leben und ihrem neuen Album.

Mehr zum Thema:

Sprachvertonungen
(Deutschlandfunk, Die neue Platte, 25.5.2008)

Studiozeit Hörspiel - ding fest machen
(Deutschlandfunk, Hörspiel, 28.8.2012)

ding fest machen - nach Aufzeichnungen von Louise Bourgeois
(Deutschlandradio Kultur, Hörspiel, 13.3.2011)

Hörspiel - Alles aber anders
(Deutschlandfunk, Hörspiel, 14.9.2010)

Tonart

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur