Seit 20:03 Uhr In Concert

Montag, 18.11.2019
 
Seit 20:03 Uhr In Concert

Studio 9 | Beitrag vom 31.10.2014

Ukraine-KonfliktMoskau und Kiew legen Gasstreit bei

Durchbruch in Brüssel

Podcast abonnieren
Gasleitungen in Velke Kapusany in der Slowakei (dpa / picture alliance / Jan Koller)
Die Ukraine und Russland habe sich im Gasstreit geeinigt. (dpa / picture alliance / Jan Koller)

Nach monatelangen Verhandlungen haben Russland und die Ukraine ihren Streit um die Gaslieferungen beigelegt. Beide Seiten unterzeichneten in Brüssel einen Vertrag, der die künftige Gas-Versorgung regelt.

Nach monatelangen Verhandlungen haben Russland und die Ukraine ihren Streit um die Gaslieferungen beigelegt. Beide Seiten unterzeichneten in Brüssel einen Vertrag, der die künftige Gas-Versorgung regelt.

Danach gilt bis März ein Preis von rund 380 Dollar pro tausend Kubikmeter. Zur Begleichung der Altschulden zahlt die Ukraine 3,1 Milliarden Dollar an den russischen Energieversorger Gazprom. Eine erste Tranche soll bereits in den nächsten Tagen überwiesen werden.

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur