Seit 01:00 Uhr Nachrichten
Sonntag, 19.09.2021
 
Seit 01:00 Uhr Nachrichten

Interview | Beitrag vom 17.07.2021

Überschwemmungen Mangelnde Risikokultur bei Extremwetter

Michael Kunz im Gespräch mit Ute Welty

Sturzfluten fließen eine Straße hinab. (IMAGO / Marius Schwarz)
Viele Autofahrer fahren bei extremen Regen einfach weiter, auch durch überflutete Straßen. (IMAGO / Marius Schwarz)

Angesichts der Unwetter fordert der Meterologe Michael Kunz, dass Risikokompetenz stärker gefördert werden sollte. Viele Menschen könnten trotz eindeutiger Wetterprognosen Risiken und mögliche Folgen nicht richtig einschätzen.

Eine "mangelnde Risikokultur", sieht der Meteorologe Michael Kunz, beispielsweise bei Autofahrern, die auf überschwemmten Straßen weiterfahren. Auch wenn Wetterwarnungen annähernd perfekt ausfielen, seien vielen Menschen die Folgen nicht wirklich klar und was der Einzelne bei solchen Unwettern zu tun oder zu lassen habe. Der Extremwetterforscher arbeitet am Karlsruher Institut für Technologie.

Abonnieren Sie unseren Kulturnewsletter Weekender. Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche. Ab jetzt immer freitags per Mail. (@ Deutschlandradio)
 
Der Aufbau von mehr Risikokompetenz gehöre unbedingt in den Bildungsplan, so Kunz. In seiner Jugend habe er in der Schule noch Feuerwehrübungen erlebt. "Das gibt es heutzutage alles nicht mehr", sagt er. "Die Menschen wissen schlicht einfach nicht oder zu wenig, was in den jeweiligen Situationen zu tun ist." Es gehe ihm dabei nicht darum, jemanden Vorwürfe zu machen.

Gute Vorhersage vor Unwetter 

Die Vorhersage vor den Überschwemmungen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sei beinah perfekt gewesen. Man habe vor Niederschlag von 200 Millimetern in 24 Stunden an der Ahr gewarnt. "In diesem Fall war die Vorhersage wirklich sehr, sehr gut."

Im Allgemeinen seien die Wetterprognosemodelle nicht perfekt. "Vor allem haben sie ein gewisses Skalenproblem, je großräumiger der Niederschlag umso besser ist die Vorhersage", sagt Kunz. "Je kleinräumiger der Niederschlag umso schwieriger."

(gem)
 

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Interview

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur