Dienstag, 14.08.2018
 

Typisch deutsch?

Typisch deutsch: AmpelnSymbol der deutschen Ordnung

Passanten und ein Radfahrer stehen auf dem Gehweg an einer Ampel. (imago stock&people)

"Bei Rot bleibe stehen, bei Grün kannst du gehen" - diesen Reim lernt jedes Kind in Deutschland, spätestens in der Verkehrserziehung. Diese Hörigkeit gegenüber Ampeln finden viele Menschen aus dem Ausland befremdlich.

Bierglas wird ausgeleert, Bier fliegt durch die Luft (onemorenametoremember | photocase.de)

Typisch deutsch: Alkohol"Das Maßbier ist für uns ein Schock"

Der irische Auslandskorrespondent begeistert sich für die deutschen Kräuterliköre. Die US-amerikanische Kollegin wundert sich, dass man hier mit 16 Alkohol trinken, aber nicht Autofahren darf. Taiwanesen erschrecken sich vor dem größten Bierglas.

Eine Reinigungskraft vom Online-Reinigungsdienst Homejoy putzt am 04.11.2014 in einer Wohnung in Berlin. (dpa/Jens Kalaene)

Typisch deutsch: Bedienstete Putzen und wieder gehen

In Deutschland sind Putzkräfte eher ein Einmal-die-Woche-Phänomen, anderswo gehören sie zur Familie und leben mit im Haus, beobachten die Auslandskorrespondenten: "Die Deutschen lieben ihre Privatsphäre viel zu sehr."

Weiß gekleidete Menschen treffen sich am 26.07.2014 zum "White Dinner" (Weißes Essen) am Olympiastadion in Berlin. Bei diesem Picknick unter freien Himmel sind alle Gäste weiß gekleidet. (picture alliance / dpa / Hannibal Hanschke)

Typisch deutsch: Humor"Die Deutschen lachen sehr laut"

Wie humorvoll sind die Deutschen? Auslandskorrespondenten aus aller Welt haben dazu ihre ganz eigenen Erfahrungen gemacht: Dass die Rheinländer humorvoller sind als die Preußen, ist zum Beispiel Sudqi Hamdan aus Jordanien aufgefallen.

Regenwolken über einer Straße  (picture alliance/dpa/Foto: Patrick Pleul)

Typisch deutsch: No-Go-AreasAngsträume in Deutschland

Im allgemeinen Sprachgebrauch gelten No-Go-Areas als Orte, an denen man sich aus Angst vor Gewalt fern halten sollte. Auslandskorrespondenten aus Irland, dem Iran und Taiwan haben ihre eigenen Erfahrungen dazu in Deutschland gemacht.

Ein Hand wirft eine Euromünze in ein Sparschwein.  (picture-alliance / dpa / Angelika Warmuth)

Typisch deutsch: SparenDie größten Sparer der Welt?

Sparen, sparen, sparen - ist das die Devise der Deutschen? Der Schweizer Journalist glaubt sogar, dass die sparsamen Deutschen nicht genussfähig seien. Welche Eindrücke haben andere Auslandskorrespondenten zum Thema "Sparen" in Deutschland?

Seite 1/3

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur