Seit 05:05 Uhr Studio 9

Dienstag, 15.10.2019
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Typisch deutsch? | Beitrag vom 01.03.2018

Typisch deutsch: SparenDie größten Sparer der Welt?

Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

Podcast abonnieren
Ein Hand wirft eine Euromünze in ein Sparschwein.  (picture-alliance / dpa / Angelika Warmuth)
Yaotsin Botello aus Mexiko: "Der Deutsche ist der größte Sparer der Welt." (picture-alliance / dpa / Angelika Warmuth)

Sparen, sparen, sparen - ist das die Devise der Deutschen? Der Schweizer Journalist glaubt sogar, dass die sparsamen Deutschen nicht genussfähig seien. Welche Eindrücke haben andere Auslandskorrespondenten zum Thema "Sparen" in Deutschland?

Yaotsin Botello aus Mexiko
"Der Deutsche ist der größte Sparer der Welt. Es ist ein großes Geheimnis: Was macht der Deutsche mit dem ganzen Geld? Für das Alter, die Kinder, die Enkelkinder? Die Deutschen als Sparer haben die Marken Aldi und Lidl erfunden."

Akiko Yamashita aus Japan
"Das ist in Deutschland sehr auffällig, dass man beim Kaufen sehr sparsam umgeht. Man überlegt sehr lange, bevor man entscheidet, überhaupt etwas zu kaufen."

Sugdi Hamdan aus Jordanien
"In Deutschlad ist das psychologisch. Wenn man ein gutes Einkommen hat, sagt man, ich muss davon etwas zurückhalten. Sie neigen dazu, etwas auf der hohen Kante zu haben, das ist eine sehr gute Eigenschaft. In Jordanien sagen sich die Leute, ich bekomme sowieso sehr wenig Gehalt, der Freitag ist da, da gebe ich alles aus."

Benedict Neff aus der Schweiz
"Ich finde die Leute sind hier nicht so genussfähig. Sparen, sparen, sparen! Ich merke das, wenn ich irgendwo essen gehe, da wollen die Deutschen nicht so viel Geld ausgeben. Wenn Deutsche in der Schweiz waren und müssen für Spaghetti Napoli 20 Franken bezahlen, da bekommen sie gleich eine Krise."

(Holiday Verlag)"Typisch deutsch?" von M. Baxmann und M Eckholdt (Holiday Verlag) Unsere Serie "Typisch deutsch" wird an jedem Donnerstag um 17.50   Uhr in der Sendung "Studio 9" ausgestrahlt. Die Autoren Matthias   Baxmann und Matthias Eckoldt haben Korrespondenten aus rund 30   Ländern zu ihren Erfahrungen befragt. Dazu ist auch das Buch "Typisch
 deutsch" im Holiday Verlag erschienen. Sie erreichen uns auch unter: 
 Typisch.deutsch@deutschlandfunkkultur.de

Alles zur Serie "Typisch deutsch?" finden Sie hier.

Mehr zum Thema

Kohlendioxid-Fußabdruck - Eine Familie versucht, CO2-neutral zu leben
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 01.03.2018)

Günstig Bahnfahren - Preisfüchse sind bei Bahntickets echt gefordert
(Deutschlandfunk, Verbrauchertipp, 01.03.2018)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur