Seit 17:05 Uhr Studio 9

Dienstag, 10.12.2019
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Sonntagmorgen | Beitrag vom 14.04.2019

Tribute-AlbenDer rote Teppich in der Musik

Moderation: Olga Hochweis

Ein roter Teppich bedeckt einen Teil der Treppenstufen, die auf einer großen Treppe nach oben führen. (Unsplash/Samuel Zeller)
Dem Idol den den Teppich ausrollen - Musiker zollen berühmten Kollegen mit Cover-Alben Respekt. (Unsplash/Samuel Zeller)

Wenn Musikerinnen und Musiker einem bewunderten Idol Tribut zollen möchten, greifen sie zu einem wiederkehrenden Mittel: Sie covern dessen Songs auf einem Tribute-Album. Diese Form der Verneigung steht im Mittelpunkt dieser Sendung.

Inspiriert ist diese Sendung vom Palmsonntag, mit dem die Karwoche beginnt – die stille Woche vor dem Osterfest. Erinnert wird dabei an Jesus' Einzug in Jerusalem, wo er wenige Tage vor seiner Kreuzigung wie ein König gefeiert wurde. Bei seinem triumphalen Einzug am Palmsonntag war die Ehrerbietung groß. Die Leute rollten Teile ihrer Kleidung wie einen roten Teppich aus und streuten Palmzweige – beides Ausdruck der Ehrerbietung und Anerkennung großer Autorität.

Das lateinische "Tributum" bedeutet wörtlich Abgabe, Zugeteiltes. So nannte man einst eine Steuer, die als Zeichen der Vasallentreue und Unterwerfung unter feststehende Machtverhältnisse geleistet wurde.

Mit großem Respekt

"Tribut zollen" als heutige Redewendung beschreibt symbolisch die öffentliche Anerkennung eines Anderen. Wer seinem angebeteten Musiker-Vorbild Tribut zollt, der interpretiert gern dessen Songs neu. Wenn die Bewunderung besonders groß ist, wird daraus ein ganzes Album, mal werkgetreu – mit großem Respekt nicht nur vor dem Text, sondern auch der Anmutung und dem Arrangement eines bestimmten Songs – dann wieder voller künstlerischer Freiheit. Und manchmal gelingt das so gut, dass ein Cover das Original überstrahlen kann.

Rätsel I

Um ein Tribute-Album kreist heute unser erstes Rätsel. Wir suchen eine Sängerin und Schauspielerin, zu deren Ehren 2015 (aus Anlass ihres 90. Geburtstags) ein Tribute-Album erschienen ist. Leute ganz unterschiedlicher musikalischer Genres haben für diese Hommage Lieder der gesuchten, damals schon verstorbenen Künstlerin neu interpretiert - von Cosma Shiva Hagen über Clueso bis zu Mark Forster. Auch Bela B von den Ärzten hat zusammen mit der Band "Bonaparte" ein Stück für dieses Tribute-Album aufgenommen. Die gesuchte Person hat den Titel allerdings nie veröffentlicht.

Lösung: Hildegard Knef

Rätsel II

Wir suchen den Namen eines renommierten Preises. Preise, benannt nach einer großen Persönlichkeit, ehren ja nicht nur den jeweils neu ausgezeichneten Preisträger, sondern zollen im Namen demjenigen Respekt, an den da erinnert wird. Der Preis, den wir heute suchen, gilt der europäischen Verständigung, deshalb haben ihn nicht wenige Politiker bekommen. Er wurde 1950 zum ersten Mal verliehen, an den Paneuropäer und Weltbürger Richard Nikolaus Graf Coudenhove-Calergi. Seine Ansichten damals zu einem Europa  von unten klingen heute wieder sehr modern. Andere Preisträger waren später Adenauer oder Churchill. Und im Mai ist es wieder soweit, da wird der Preis erneut verliehen. Der Preisträger steht schon fest. Wie heisst aber der Preis selbst, der an einen Monarchen erinnert?

Lösung: Aachener Karlspreis

Mehr zum Thema

Remix-Kultur - Wenn Remixe besser als das Original sind
(Deutschlandfunk Kultur, Tonart, 17.10.2018)

Country-Sängerin Bobbie Gentry - Ein Tribute-Album als Castingshow
(Deutschlandfunk Kultur, Tonart, 13.02.2019)

90 Jahre Hildegard Knef - Popmusiker zollen einer Ikone Tribut
(Deutschlandfunk, Corso, 28.12.2015)

Dezember 2019
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Sonntagsrätsel

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur