Seit 15:05 Uhr Tonart

Donnerstag, 27.02.2020
 
Seit 15:05 Uhr Tonart

Breitband | Beitrag vom 18.03.2017

TopicWikipedia im Zeitalter von Fake News

Wie kann das Onlinelexikon seine Unabhängigkeit und die Qualität der Inhalte sichern?

Beitrag hören Podcast abonnieren

Gerade erst hat die deutschsprachige Wikipedia ihren 16. Geburtstag gefeiert. Neben viel Lob für die Online-Enzyklopädie gibt es aber auch immer wieder viel Kritik. Die Tatsache, dass jeder mitmachen kann, ist gleichzeitig auch die größte Gefahr, denn Inhalte lassen sich manipulieren. Etwa von Firmen, PR-Agenturen und Parteien. Matthias Finger hat sich die Vorwürfe angeschaut.

Wie gut Wikipedia heute darin ist, die Qualität und die Unabhängigkeit seiner Inhalte zu sichern, darüber haben wir mit Leonhard Dobusch gesprochen. Er ist Professor für Organisation und Lernen an der Universität Innsbruck und beobachten seit Jahren das Treiben in der Wikpedia.

Bild: Untitled auf Unsplash von Chloe Smith, CC01.0

Breitband

Breitband SendungsüberblickWie Rechte radikalisieren
Die Spurensicherung der Polizei am Tatort in Hanau am Mittwochabend, 19.02.2020. Pappschilder mit Zahlen stehen auf einer Treppe, an dem die Opfer des rechtsextremes Anschlags lagen. (imago / 7aktuell / Simon Adomat )

Festnahmen mutmaßlicher Rechtsterroristen in der einen Woche, ein Terroranschlag mit vielen Toten kurz darauf: Welche Rolle spielt das Netz im Zusammenhang mit rechtem Terror. Außerdem: Die Silicon-Valley-Lobby in Brüssel und Podcasts von der Polizei.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur