Seit 05:05 Uhr Studio 9
Donnerstag, 15.04.2021
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Breitband | Beitrag vom 16.05.2015

TopicKann Kunst helfen?

Neue Narrative machen Überwachung greifbar

Beitrag hören Podcast abonnieren

Sie ist spätestens seit Snowden unabstreitbar, weiterhin allgegenwärtig und ziemlich skandalös. Die digitale Überwachung unseres Alltags durch Geheimdienste. Aber interessieren? Tun wir uns dafür kaum.

Wenn es selbst den Medien schwerfällt, für ihre Berichterstattung nicht nur die immergleichen Überwachungs-Symbolbilder zu verwenden: fehlen hier Helden, Bilder und Geschichten? Kann die Kunst helfen?

Vom Oskar-prämierten Snowden-Film Citizenfour, über John Olivers Penisbilder-Metapher, die Webdoku-Reihe "Do not track" oder das Projekt "Overexposed" - es existieren bereits einige Ansätze, die Kollegin Jule Hoffmann in einem Kurzbeitrag zusammenfasst. Die digitale, unsichtbare Überwachung ist ohne Bilder und Geschichten einfach kaum zu begreifen.

Brauchen wir neue Narrative für den Überwachungskandal? Diese Frage stellen wir im Breitband-Schwerpunkt Theaterregisseurin Christiane Mudra. Die hat mit "yoUturn" ein erschütterndes Theaterstück inszeniert, das Breitband-Reporter Moritz Metz besucht hat, mit Mikrofon und unter permanenter Beobachtung. "Ich habe ja nichts zu verbergen", diese Standard-Einstellung vieler Bürger sei fatal, so Christiane Mudra.

Im Anschluss spricht Redakteurin Vera Linß  mit Prof. Dr. Stefan Willer, Kultur- und Literaturwissenschaftler an der HU Berlin über das Zusammenspiel zwischen Überwachern und Überwachten, über Empörung und unsere eigene Beteiligung.

 

Screenshot: Moritz Metz

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Breitband

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur