Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
Montag, 30.11.2020
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

In Concert / Archiv | Beitrag vom 26.03.2018

Toots & The Maytals beim Rudolstadt-FestivalDie legendären Hitlieferanten aus Jamaika

Moderation: Carsten Beyer

Toots & The Maytals beim Rudolstadt-Festival  (Jörg M Unger)
Toots & The Maytals beim Rudolstadt-Festival (Jörg M Unger)

Er gilt als Geburtshelfer des Reggae: Frederick "Toots" Hibbert, Sänger und Gitarrist aus May Pen in Jamaika.

Mit seiner Single "Do The Reggae" hat Toots dem Genre vor 50 Jahren den Namen gegeben, er hält in seiner Heimat den Rekord an Nr. 1-Singles (31 Stück) vor Bob Marley und Peter Tosh - und er steht noch immer mit seinen Maytals auf der Bühne.

Deren Auftritt im Heinepark vor rund 7000 begeisterten Zuschauern bildete den krönenden Abschluss des Rudolstadt- Festivals 2017: Ein Feuerwerk aus Reggae, Ska, Soul und Rhythm 'n' Blues von einem Musiker, der trotz seiner 73 Jahre noch immer vor Spielfreude sprüht.

Aufzeichnung vom 09.07.2017
Große Bühne, Heine-Park

In Concert

Jazzfest Berlin 2020 Die Achse New York-Berlin
Lakecia Benjamin (Elizabeth Leitzell)

Beim diesjährigen Jazzfest in Berlin gab es eine Direktverbindung in den New Yorker Jazz-Club „Roulette“, wo etliche US-Jazzgrößen im Rahmen des Festivals auftraten. Darunter der Pianist Craig Taborn und die Saxofonistin Lakecia Benjamin mit ihren Bands.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur