Seit 10:00 Uhr Nachrichten

Samstag, 11.07.2020
 
Seit 10:00 Uhr Nachrichten

Tonart

Sendung vom 08.08.2018

Antifolk in den NullerjahrenFrischzellenkur für den Folk

Adam Green während eines Konzertes im Ringlokschuppen in Bielefeld am 11. September 2007  (imago / teutopress)

Anfang des Jahrtausends erschien das Debütalbum von Adam Green und Kimya Dawson alias The Moldy Peaches. Sie waren Teil einer bis dahin, zumindest in Europa, wenig bekannten Musikszene: Antifolk. Auch wenn das Genre schnell wieder verschwand, hinterließ es Spuren.

Ein Bild von der Geigerin Bomsori Kim (picture alliance / dpa / Jakub Kaczmarczyk)

Neue Klassik-AlbenDebüt mit ausgefallenem Repertoire

Vier neue Klassik-Einspielungen: Eine koreanische Geigerin hat es trotz hoher Virtuosität noch weit. Das Cembalo versucht sich mit Richard Strauss zu behaupten. Debussy geht auch als Jazz. Und Bernstein wird - hervorragend - neu interpretiert.

September 2018
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Nächste Sendung

12.07.2020, 02:05 Uhr Tonart - Chansons und Balladen
Chansons und Balladen
Moderation: Wolfgang Meyering

Chor der Woche

Ad Libitum DresdenSingen, was gefällt
Ein Gruppenbild des Chores in schwarzer, festlicher Kleidung. (Kammerchor Ad Libitum Dresden, e.V.)

Die Sängerinnen und Sänger von Ad Libitum Dresden eint die Ernsthaftigkeit beim gemeinsamen Singen. Aber natürlich macht ihnen das Singen auch jede Menge Freude - denn es schafft intensive Verbindungen untereinander.Mehr

weitere Beiträge

Konzert

RundfunkchorLounge "Hölderlin"Welch ein Wahnsinn!
Eine Skulptur des Künstlers Waldemar Schröder, die Friedrich Hölderlin darstellt, steht vor Bäumen. (picture alliance / Marijan Murat / dpa)

Es ist Friedrich-Hölderlin-Jahr! Jener Dichter, der seine späten Jahre angeblich im Wahn verbrachte. Er schuf Literatur, die Komponisten wie Schumann und Hindemith inspirierten. Der Rundfunkchor hat sich "wahnsinnig gern" mit diesen Werken beschäftigt.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur