Seit 14:05 Uhr Kompressor

Dienstag, 15.10.2019
 
Seit 14:05 Uhr Kompressor

Tonart

Sendung vom 22.08.2018
August 2018
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Nächste Sendung

15.10.2019, 15:05 Uhr Tonart
Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

Hilltop Hoods
Australiens erfolgreichste Hip Hop Crew in Deutschland

Buch:
Große Liebe Take That
Gespräch mit Anja Rützel

Die neue K-Pop-Gruppe SuperM
Von Sofia Doser

Veränderung geht auch ohne Aufstand
Asa veröffentlicht „Lucid“
Von Kerstin Poppendieck

Chor der Woche

Der Münchner MaxChorGute Gemeinschaft
Das Bild zeigt ein Gruppenbild des Chores vor dem Portal einer Kirche. (Susanne Hesping)

Wer glaubt in den großstädtischen Szenevierteln lebten nur Individualisten, der irrt. Den Münchener MaxChor macht eine treue Gemeinschaft aus, die im trendigen Glockenbach¬viertel zu Hause ist. Mehr

weitere Beiträge

Konzert

RunfunkchorLounge im silent greenPulse of Europe
(© Jonas Holthaus)

Was bedeutet Musik für die kulturelle Identität unseres Erdteils? Und was bedeutet Europa für die Musik? Wie viel wiegt die Idee eines einigen Europas heute? Ein Konzert des Rundfunkchors Berlin, das einige Überraschungen bereit hält. Mehr

Wiener StaatsoperMagische Verwechslungsgeschichte
Eine Szene aus Benjamin Brittens Sommernachtstraum an der Wiener Staatsoper mit Mitgliedern der Opernschule, der Sopranistin Erin Morley und dem Bariton Peter Rose (Wiener Staatsoper/Michael Pöhn)

Nach 55 Jahren zeigt die Wiener Staatsoper eine neue Inszenierung von Benjamin Brittens „Ein Sommernachtstraum“ mit Erin Morley als Titania und Lawrence Zazzo als Oberon. Die musikalische Leitung hat die Dirigentin Simone Young. Mehr

City of Birmingham Symphony OrchestraEin Kind unserer Zeit
Eine junge Frau blickt freundlich und hebt den linken Zeigefinger. In der anderen Hand hält sie einen Dirigierstab. (Universal Music)

Saisonstart bei der Birmingham Symphony: In seinem gewaltigen Werk über die Verfolgung der Juden in Deutschland orientierte sich Michael Tippett an den Passionen Bachs und den Oratorien Händels. Mirga Gražinytė-Tyla leitete damit die Spielzeit ein.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur