Seit 13:05 Uhr Sein und Streit

Sonntag, 19.08.2018
 
Seit 13:05 Uhr Sein und Streit

Tonart

Sendung vom 17.08.2018Sendung vom 16.08.2018
Ben Gibbard, Sänger der Band "Death Cab for Cutie" auf der Bühne (imago stock&people)

Death Cab For CutieDas Werk eines Musikarbeiters

Death Cab For Cutie lieferten einst die Begleitmusik für den Herzschmerz vieler Teenager. Doch mit der Band sind auch deren Themen gealtert. Ihre neuen Songs handeln von Gentrifizierung und davon, worauf es im Leben wirklich ankommt.

Tritt inzwischen für Reichsbürger auf: Xavier Naidoo (KEYSTONE)

Rechtsextreme Musik"Popstrategien gehören zum Repertoire der Rechten"

Die Zeiten von Springerstiefeln und Skinheadmusik sind vorbei. Rechte nutzen längst die Popästhetik, die einst den Linken vorbehalten war, und erobern problemlos den Mainstream. Wir sprechen mit Musikredakteur Dirk Schneider über Neo-Feschismus, das Spiel mit Symbolen und was passiert, wenn die Kids plötzlich "alt-right" sind.

Sendung vom 15.08.2018
Die norwegische Jazzband Ola Kvernberg spielt Stücke ihrer aktuellen CD "Steamdome" bei "Nattjazz 2018" in Bergen (Norwegen). (picture alliance / dpa / Gonzales Photo / Jarle H. Moe)

Neue Jazz-AlbenEs grooved und lärmt ganz wunderbar

Der Geiger Ola Kvernberg spielt auf "Steamdome" Jazz, der Rockherzen höher schlagen lässt. Der Saxophonist Benedikt Koch hat auf "True in no possible word" seine perfekte Band gefunden. Und Dusko Goykovich erzählt Geschichten auf der Trompete.

Sendung vom 14.08.2018Sendung vom 13.08.2018Sendung vom 10.08.2018Sendung vom 09.08.2018
Ein Porträt des DJs WestBam in jüngeren Jahren (picture alliance / dpa / United Archives / TBM)

WestBam über Acid HouseAls der Smiley zum Symbol wurde

Das House-Subgenre Acid House lieferte 1988 den Soundtrack zum sogenannten Second Summer of Love. Aus Großbritannien erreichte der US-amerikanische Musiktrend schließlich auch Deutschland. Maximilian Lenz, besser bekannt als WestBam, war mittendrin.

Sendung vom 08.08.2018
Adam Green während eines Konzertes im Ringlokschuppen in Bielefeld am 11. September 2007  (imago / teutopress)

Antifolk in den NullerjahrenFrischzellenkur für den Folk

Anfang des Jahrtausends erschien das Debütalbum von Adam Green und Kimya Dawson alias The Moldy Peaches. Sie waren Teil einer bis dahin, zumindest in Europa, wenig bekannten Musikszene: Antifolk. Auch wenn das Genre schnell wieder verschwand, hinterließ es Spuren.

Ein Bild von der Geigerin Bomsori Kim (picture alliance / dpa / Jakub Kaczmarczyk)

Neue Klassik-AlbenDebüt mit ausgefallenem Repertoire

Vier neue Klassik-Einspielungen: Eine koreanische Geigerin hat es trotz hoher Virtuosität noch weit. Das Cembalo versucht sich mit Richard Strauss zu behaupten. Debussy geht auch als Jazz. Und Bernstein wird - hervorragend - neu interpretiert.

Sendung vom 07.08.2018Sendung vom 06.08.2018Sendung vom 03.08.2018
Carly Rae Jepsen beim Grammy Festival in Fangshan, Beijing, am 30. April 2018. (picture alliance / Li Buluan/Imaginechina/dpa)

Britisches Label PC MusicParodie auf den Mainstream-Pop

Für manche verkörpert das britische Label PC Music die Zukunft der Popmusik. Andere finden das gewollt Plastikhafte des Sounds einfach nur schrecklich. Christoph Möller sieht darin durchaus eine Avantgarde, die auf den Mainstream einwirken könnte.

Sendung vom 02.08.2018Sendung vom 01.08.2018
Seite 1/116
Mai 2018
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Nächste Sendung

20.08.2018, 01:05 Uhr Tonart - Klassik
Klassik
Leonard Bernstein zum 100. Geburtstag
Das diskografische Vermächtnis
Versuch eines Überblicks
Moderation: Haino Rindler
Antonio Papano, Kolja Blacher, Kent Nagano, Krystian Zimerman. Sie alle haben sich im Vorfeld des 100. Geburtstages von Leonard Bernstein inspirieren lassen zu Neueinspielungen seiner Werke. Etliche Jubiläums-CD-Boxen stellen darüber hinaus Werk und Schaffen des genialen Musikers Bernstein in den Mittelpunkt. In Teil 1 unserer Tonart-Klassik-Würdigung soll es um Neuerscheinungen rund um das Jubiläum gehen. Dazu gehören legendäre Aufnahmen des Dirigenten und Pianisten Leonard Bernstein, überraschende Beiträge von Billy Holiday, aber auch Geschichten über das musikalische Universalgenie, dessen Erfolg mindestens so groß war wie seine Eitelkeit.
Teil 2 folgt in der kommenden Woche mit einem Gang ins Raritätenkabinett. Wir präsentieren besondere Fundstücke aus den Tiefen unseres Bernstein-Archives.

Chor der Woche

weitere Beiträge

Konzert

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur