Seit 15:30 Uhr Musiktipps
Montag, 14.06.2021
 
Seit 15:30 Uhr Musiktipps

Tonart

Sendung vom 22.12.2020
Dieter Semmelmann (picture alliance / dpa / dpa-Zentralbild / Britta Pedersen)

Konzertbranche in der KriseEin verlorenes Jahr

Dass die Coronapandemie für die Konzertbranche ein Desaster wird, war allen klar. Zum Jahresende sind nun handfeste Zahlen da. Dieter Semmelmann von Semmel-Concerts zieht Bilanz: "Wir schließen mit einem hohen siebenstelligen Verlust ab."

Dezember 2020
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Nächste Sendung

14.06.2021, 15:05 Uhr Tonart
Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

Neue Songs, neue Rätsel
Dean Blunt mit "Black Metal 2"
Gespräch mit Ralph Smarzoch

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Weltmusik
Von Olga Hochweis

Album "Path Of Wellness" von Sleater-Kinney erscheint
Von Christine Franz

Soundscout:
Fritzi Ernst aus Hamburg
Von Martin Risel

Wochenvorschau
Gespräch mit Christoph Reimann

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Chor der Woche

Gospel ChangesGute Nachricht für Leipzig
Gruppenbild des Chores vor einer Hauswand. (Matthias Geuter)

Gospelsongs sind bei Chören aber auch beim Publikum beliebt. Für seinen Chor, die Gospel Changes, schreibt und arrangiert Maik Gosdzinski viele Songs selbst. Unter diesen Gospels gibt es jede Menge Untypisches und Außergewöhnliches zu entdecken.Mehr

weitere Beiträge

Konzert

Opéra Bastille ParisMit Gounods "Faust" in die Metro
(Monika Rittershaus/Radio France/EBU)

Ein Dauerbrenner und Symbol französisch-deutscher Nähe - Charles Gounods Oper "Faust" nach Goethes Drama. Das Werk kam in einer neuen Inszenierung an der Opéra Bastille heraus. Der Cast konnte sich hören lassen, Lorenzo Viotti dirigierte.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur