Seit 22:30 Uhr Studio 9 kompakt

Donnerstag, 21.03.2019
 
Seit 22:30 Uhr Studio 9 kompakt

Kompressor | Beitrag vom 22.11.2018

Tillie Walden über "Pirouetten""Meine Comics sind vor allem von Mangas beeinflusst"

Moderation: Shanli Anwar

Beitrag hören Podcast abonnieren
Eine Zeichnung aus Tillie Waldens "Piroutten": Zwei Mädchen küssen sich. (Tillie Walden/Reprodukt 2018)
Tillie Walden beschäftigt sich iin "Pirouetten" auch mit ihrem Coming-Out. (Tillie Walden/Reprodukt 2018)

Comic-Autorin Tillie Walden ist gerade einmal 22 Jahre alt, hat aber schon viele Auszeichnungen erhalten. Ihr neuestes Werk "Pirouetten" handelt von einem Teenagerleben zwischen Eislaufen und Coming-Out und ist in den Farben ihres alten Eislaufkleides gehalten.

Für ihren Comic "Pirouetten" wurde die US-amerikanische Comiczeichnerin Tillie Walden, geboren 1996, in diesem Jahr mit einem Eisner Award ausgezeichnet, der wichtigsten Auszeichnung für englischsprachige Comics. Sie gilt damit als eine der jüngsten Preisträgerinnen in der Geschichte des renommierten Awards.

"Pirouetten" basiert auf ihren eigenen Erlebnissen als Teenager, als sie regelmäßig an Eiskunstlaufwettbewerben teilgenommen hat. Dies thematisiert sie ebenso wie ihren Prozess der Selbstfindung und ihr Coming-Out. Die Farben, in denen sie gezeichnet hat, lila und gold, seien für sie die einzig richtigen gewesen. "Es waren die Farben des Kleides, das ich zum Eislaufen immer tragen musste", sagt sie im Interview mit Deutschlandfunk Kultur. Sie habe es gehasst, aber es sei ihr klar gewesen, dass sie sie für das Buch habe nützen müssen.

Mit 16 die Berufung gefunden

Mit ihren 22 Jahren hat sie schon vier Comics und einen Webcomic veröffentlicht und dabei zahlreiche Preise und Nominierungen abgeräumt. Zum Comiczeichnen habe sie letztlich ihr Vater gebracht, indem er sie im Alter von 16 Jahren zu einem entsprechenden Workshop angemeldet habe. Erst sei sie nicht begeistert gewesen. Aber: "Nach dem Workshop habe ich einfach nicht mehr auf gehört zu zeichnen", sagt Walden. Arbeiten ihrer Landsleute hätten sie aber nicht beeindruckt. "Meine Comics sind vor allem von Mangas beeinflusst."

Mehr zum Thema

Coming-out-Comic „Pirouetten“ - Eislauf mit frostiger Stimmung
(Deutschlandfunk, Corso, 17.09.2018)

Best of 20 - Comic-Empfehlungen für Erwachsene
(Deutschlandfunk Kultur, Lesart, 23.12.2016)

Fazit

Choreograf Jérôme BelDie Schönheit des Unperfekten
Eine Collage aus verschiedenen Szenenfotografien diverser Stücke von Jérôme Bel. (Presse Hebbel am Ufer Berlin - Foto: Jérôme Bel)

Mit dem Film "Retrospective" schaut der Pariser Choreograf Jérôme Bel auf sein Bühnenwerk zurück. Mit minimalistischen und humorvollen Stücken hat er den zeitgenössischen Tanz stark beeinflusst - obwohl darin oft gar nicht getanzt wird.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur