Seit 11:05 Uhr Tonart

Donnerstag, 20.06.2019
 
Seit 11:05 Uhr Tonart

Konzert / Archiv | Beitrag vom 14.04.2019

Thüringer BachwochenBei Bachs Urururgroßvater

Moderation: Bettina Schmidt

Blick in den Hof zur Mühle mit Fachwerk (deutschlandradio / Cornelia de Reese)
In Wechmar ließ sich der Urururgroßvater von Johann Sebastian Bach nieder. (deutschlandradio / Cornelia de Reese)

Die Thüringer Bachwochen feiert in diesem Jahr feiert seine Eröffnung an dem Ort, von dem aus die Bachfamilie ihren mitteldeutschen Ausgangspunkt genommen hat: in Wechmar. Hier steht noch heute die Mühle des Veit Bach, der Urvater der Bachs.

Veit Bach war wohl aus den ungarischen Landen aufgrund seines Glaubens vertrieben worden und fand in Wechmar ein neues Zuhause. Er betrieb in dem kleinen thüringischem Ort eine Mühle, die noch heute existiert und als Bach-Stammhaus restauriert zu besichtigen ist.

Siegeszug der Musikerfamilie

Als Urahne einer vielverzweigten Musikerdynastie hatte er mit Musik so viel im Sinn, dass er sehr anständig Zither gespielt haben soll. Darauf wird in der Veits-Kirche von Wechmar anlässlich der Eröffnung der Thüringer Bachwochen auch Bezug genommen, denn neben Musik der Familie Bach und den Vorgängern gibt es auch ein Stück, das in Erinnerung an Veit Bach auf der Zither zu hören sein wird. Im Zuge des Eröffnungskonzertes der Thüringer Bachwochen wird auch Christoph Drescher zu Wort kommen - er ist der Intendant der Thüringer Bachwochen.

Die Sängerinnen und Sänger des Ensembles stehen vor einem großen Fenster. (Stile Antico / Marco Borggreve)Das Alte-Musik-Ensemble "stilo antico" kommt an Bach nicht vorbei. Will es auch nicht. (Stile Antico / Marco Borggreve)
Aufzeichnung vom 13. April 2019 in der St. Viti-Kirche, Wechmar

Johann Sebastian Bach
"Komm, Jesu, komm", Motette BWV 229

Orlando di Lasso
"Justorum animae", Motette

Ludwig Senfl
"Ach Elslein, liebes Elselein"

Johann Michael Bach
"Herr, wenn ich nur dich habe", Motette 

Johann Sebastian Bach
Präludium aus der Suite BWV 1007 

Jacob Handl
"Ecce quomodo moritur", Motette 

Johann Sebastian Bach
Sarabande aus der Suite BWV 995 

Hans Leo Hassler
"Ego sum resurrectio", Motette 

Johann Sebastian Bach
Sarabande aus der Suite BWV 1010 

Ludwig Daser
"Media Vita", Motette 

Johann Sebastian Bach
Sarabande aus der Partita BWV 1004 

Johann Christoph Bach
"Der Gerechte, ob er gleich zu zeitlig stirbt", Motette 

Johann Sebastian Bach
Präludium aus der Suite BWV 1010

Johann Knöfel
"In te Domine speravi", Motette 

Johann Sebastian Bach
"Jesu, meine Freude", Motette BWV 227

Stile Antico
Helen Ashby, Kate Ashby, Emma Ashby, Eleanor Harries Clarke, Rebecca Hickey, Katie Schofield, James Arthur, Will Dawes, Andrew Griffiths, Nathan Harrison, Matthew Howard, Christopher Lombard, Gesang

Edin Karamasow, Laute und Zither
Jan Zahourek, Violone
Oliver-John Ruthven, Orgel

Mehr zum Thema

Thüringer Bach Collegium - Barocke Pracht aus dem Hause Bach
(Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 20.3.2019)

Serie "Klassik drastisch" - #20 Bach - "Violinkonzert a-moll"
(Deutschlandfunk Kultur, Echtzeit, 12.1.2019)

Johann Sebastian Bach als Kind - Auch große Komponisten waren mal klein ...
(Deutschlandfunk Kultur, Kakadu, 19.12.2018)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur