Seit 05:05 Uhr Studio 9

Mittwoch, 26.06.2019
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Literatur / Archiv | Beitrag vom 01.01.2015

Thomas Hettche im Gespräch"Pfaueninsel" - das Arkadien preußischer Könige

Moderation: Dorothea Westphal

Podcast abonnieren
Der Autor Thomas Hettche liest aus seinem Buch "Die Pfaueninsel". (picture alliance / dpa / Susannah V. Vergau)
Der Autor Thomas Hettche liest aus seinem Buch "Die Pfaueninsel". (picture alliance / dpa / Susannah V. Vergau)

Von Theodor Fontane bis zu Wolf Jobst Siedler hat die Pfaueninsel immer wieder Schriftsteller inspiriert, die kleine Insel im Südwesten Berlins. Der Autor Thomas Hettche spricht über seinen gleichnamigen Roman, für den er mit dem Wilhelm-Raabe-Preis ausgezeichnet wurde.

In dem gleichnamigen Roman hat sich auch Thomas Hettche mit der Pfaueninsel befasst und siedelt ihn in einer Zeit an, in der die Insel gartengestalterisch ihr heutiges Gesicht bekam. Dieses äußerst kunstvoll erzählte Buch wurde bereits mit dem Wilhelm-Raabe-Preis ausgezeichnet stand auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis. Hettche gilt als einer der wichtigsten deutschsprachigen Schriftsteller der mittleren Generation.

Seit seinem hochgelobten Debüt von 1989 "Ludwig muss sterben" hat er preisgekrönte Romane vorgelegt wie "Der Fall Aborgast", der auf einem realen Kriminalfall und Justizirrtum basiert, oder "Die Liebe der Väter". Doch auch als kluger Essayist hat sich Hettche einen Namen gemacht. Dorothea Westphal hat mit ihm auf dem Blauen Sofa gesprochen.

Mehr zum Thema:

Wilhelm-Raabe-Literaturpreis - Thomas Hettche für "Pfaueninsel" ausgezeichnet
(Deutschlandradio Kultur, Fazit, 02.11.2014)

Roman - Symbolisches Eiland(Deutschlandradio Kultur, Buchkritik, 02.10.2014)

Literatur

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur