Seit 04:05 Uhr Tonart

Sonntag, 21.04.2019
 
Seit 04:05 Uhr Tonart

Fazit | Beitrag vom 15.04.2019

Teile des Daches der Kathedrale eingestürztNotre Dame brennt

Beitrag hören Podcast abonnieren
Die Kathedrale Notre Dame in Paris in Flammen. (MAXPPP / Julien Mattia)
Die Kathedrale Notre Dame in Paris in Flammen. (MAXPPP / Julien Mattia)

Die weltberühmte Kathedrale Notre Dame in Paris steht in Flammen. Ein Teil des Daches ist eingestürzt. Am Bau liefen zuvor Sanierungsarbeiten. Nach Angaben der Feuerwehr könnte der Brand mit den Arbeiten zusammenhängen.

In der weltberühmten Kathedrale Notre-Dame in Paris ist ein verheerendes Feuer ausgebrochen. Über dem Wahrzeichen der französischen Hauptstadt war am Montagabend eine riesige Rauchsäule zu sehen, Flammen schlugen lichterloh aus dem Dachstuhl. Der kleine Spitzturm der Kathedrale brach zusammen. Dabei handelte sich um einen kleineren Turm in der Mitte des Daches. Aus den beiden großen Türmen der Kathedrale drang schwarzer Rauch.

Die Struktur von Notre-Dame ist nach Angaben der Feuerwehr "gerettet". Die gotische Kirche könne "in ihrer Gesamtheit erhalten" werden, sagte der Leiter der Einsatzkräfte.

Die Kathedrale Notre Dame gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Paris. Rund 13 Millionen Menschen besuchen sie jedes Jahr.

Am Montagabend gegen 18.50 Uhr war das Feuer auf dem Dachboden des Sakralbaus ausgebrochen, wie die örtlichen Behörden mitteilten. Sehr schnell waren dann die Flammen sichtbar aus dem Dach geschlagen.

Lösten Sanierungsarbeiten den Brand aus?

Ermittler behandeln den Brand als Unfall. Brandstiftung werde zum aktuellen Zeitpunkt ausgeschlossen, teilte das Büro der Staatsanwaltschaft mit. Darunter fielen auch mögliche terroristische Hintergründe. Die Polizei werde in Richtung "ungewollte Zerstörung durch Feuer" ermitteln. Als der Brand ausbrach, waren gerade umfangreiche Sanierungsarbeiten an der Kathedrale im Gange.

Anne Hidalgo, die Bürgermeisterin von Paris, twitterte, dass es sich um einen schrecklichen Brand handele. Die Feuerwehr versuche, die Flammen in den Griff zu bekommen.

Die Kathedrale Notre Dame wurde ab dem 12. Jahrhundert erbaut. Sie gilt als eines der ersten Kirchengebäude, das in Frankreich im gotischen Stil errichtet wurde. Berühmt wurde sie auch durch den Roman "Der Glöckner von Notre Dame" von Victor Hugo aus dem Jahr 1831.

Mehr zum Thema

Jean-Pierre Leguay - Der Orgelspieler von Notre Dame
(Deutschlandfunk Kultur, Tonart, 30.12.2015)

Ulrich Schacht: "Notre Dame" - Das Glück ist nicht mit einem Maß zu messen
(Deutschlandfunk Kultur, Lesart, 02.06.2017)

Kulturpresseschau

Aus den FeuilletonsNotre-Cœur
Blumen liegen vor Notre-Dame in Paris. (imago images | PanoramiC)

"Notre-Dame ist das alte, große Herz dieser herrlichen Stadt", schreibt Alex Capus in der "NZZ". Und wenn das Herz betroffen ist, ist kein Wort zuviel. Zuhauf gibt es Ratschläge, Liebesbekundungen in Millionenhöhe und Hoffnungen.Mehr

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

Folge 13Konfetti und Konflikte
Bühnenbild von Katrin Brack für „Immer noch Sturm“ am Thalia Theater Hamburg (Armin Smailovic)

Konfetti, Nebel und Schaumstoffquader: In Folge #13 des Theaterpodcasts schauen wir auf die Bühnenbilder von Katrin Brack und fragen am Beispiel der Bühnen Halle, wie viel Experimente das Stadttheater verträgt.Mehr

Folge 12Von Wilmersdorfer Witwen und kämpferischer Kultur
Die legendären "Wilmersdorfer Witwen" im Musical "Linie 1" des Grips-Theaters. (David Baltzer / bildbuehne.de / Grips Theater)

Das Berliner Grips-Theater wird 50 Jahre alt. Ist sein Erfolgsmusical „Linie 1“ noch aktuell? Ein Selbstversuch mit drei Generationen. Außerdem: Lässt sich das Theater in einen von rechtsnationalen Kräften erklärten „Kulturkampf“ verwickeln?Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur