Seit 10:05 Uhr Lesart

Montag, 17.06.2019
 
Seit 10:05 Uhr Lesart

Konzert / Archiv | Beitrag vom 26.01.2019

Teatro San Carlo in Neapel Oper eines Filmkomponisten

Porträt des italienischen Komponisten Nino Rota. (picture-alliance / Leemage)
Mit Filmmusik war er erfolgreich, geliebt hat er seine klassischen Stücke umso mehr: Nino Rota. (picture-alliance / Leemage)

Vielen gilt der Italiener Nino Rota als einer der wichtigsten Filmkomponisten. Für über 150 Streifen hat er Musik geschrieben. Dabei verstand sich der 1911 geborene Rota immer als klassischer Komponist. Ein großer Erfolg: "Der Florentiner Strohhut".

Der 1911 geborene Nino Rota hat sich sein Leben lang immer als klassischer Komponist verstanden. Seine Oper "Der Florentiner Strohhut" entstand 1945, noch bevor seine Filmkarriere startete.

Die Arbeit an dem Werk dauerte über zehn Jahre, die Uraufführung 1958 war ein großer Erfolg.

Farsa musicale

Das Libretto basiert auf einem trubulentem Vaudeville-Stück von Eugène Labiche und Marc Antoine Amédée Michel, das bereits 1851 das Pariser Publikum aufs Köstlichste amüsierte. Die Geschichte ist eine typisch schnelle Verwicklung eines Bräutigams, dessen Hochzeit beinahe durch einen pikanten Zufall ins Trudeln gerät.

Schaff einen Hut herbei!

Ausgangspunkt: Der Bräutigam Ferdinand ist kurz vor seiner Hochzeit mit einer Kutsche unterwegs. Bei einem kurzen Halt frisst sein Pferd am Wegesrand ausgerechnet einen Florentiner Strohhut einer vornehmen Dame an. Sie hatte den Hut dort verloren, denn ihre Aufmerksamkeit lenkte sich voll und ganz auf ihren heimlichen Liebhaber, mit dem sie sich just an dieser Stelle getroffen hatte.

Aufnahme eines Florentiner Huts. (imago/ecomedia/robert fishman)Der Florentinerhut, aus Stroh gebunden, erlebte immer wieder eine Modephase, um 1850 war er absolut en vogue. (imago/ecomedia/robert fishman)

Das Pferd wird bemerkt, das Unglück gesichtet: Betritt die Dame ohne Hut ihr Haus, wird ihr rasend eifersüchtiger Mann Grund haben, sie zu verprügeln und zu verlassen. Das darf nicht geschehen und der Bräutgiam Fadinard muss einen identischen Strohhut beschaffen. Dieser bemüht sich redlich und rennt dabei von einer irrwitzigen Situation in die nächste - bis sich zum Schluss alles ins Positive wendet: Ein Hut ist beschafft, die Dame gerettet, das Brautpaar glücklich. 

Vorbilder der Alten Zeit

Rota hat nicht nur ein historisches Stück ausgewählt, seine Musik umschifft auch die neutönenden Strömungen seiner Zeit. Er huldigt dem Belcanto. Es scheint, als ob Rossini, Puccini, Verdi und auch Offenbach Nino Rotas Partitur kuratiert hätten. Nonstop-Aktionen in Musik und auf der Bühne - ein italienisches Feuerwerk für geläufige Stimmbänder.

(CdR)

Das "Teatro di San Carlo" in Neapel. (imago/Leemage)Das "Teatro di San Carlo" in Neapel hatte Nino Rotas erste Oper im Programm (imago/Leemage)

Aufzeichnung der Oper vom 10. Mai 2018 im Teatro San Carlo, Neapel 

Nino Rota
"Il Cappello di paglia di Firenze" (Der Florentiner Strohhut)
Oper in vier Akten und sechs Bildern
Libretto: Ernesta Rinaldi und Nino Rota

Fadinard, Bräutigam - Piero Adaini, Tenor
Nonancourt, Elenas Vater - Gianluca Buratto, Bass
Die Baroness von Champigny - Anna Malavasi, Mezzosopran
Elena, Fadinards Braut - Zuzana Marková, Sopran
Beaupertuis, Anaides Mann - Bruno De Simone, Bariton
Anaide, Frau von Beaupertuis - Anna Maria Sarra, Sopran
Emilio, Anaides Liebhaber - Dario Giorgelè, Bariton
Vézinet, Elenas Onkel - Marco Miglietta, Tenor
Eine Putzmacherin - Daniela Mazzuccato, Sopran
Felice, Fadinards Diener - Roberto Covatta, Tenor
Vicomte Achille de Rosalba - Massimiliano Chiarolla, Tenor

Chor und Orchester des Teatro San Carlo
Leitung: Valerio Galli

Mehr zum Thema

"Rota - Chamber Music"
(Deutschlandfunk, Die neue Platte, 30.07.2000)

Ennio Morricones letzter Auftritt in Deutschland - Arrivederci, Maestro!
(Deutschlandfunk Kultur, Tonart, 22.01.2019)

Nicola Porpora - Barocker Opernstar aus Neapel
(Deutschlandfunk, Musikszene, 18.12.2018)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur