Feature, vom 19.09.2009, 18:05 Uhr

Von Werner Pöschko

Das Auto schien direkt aus der Zukunft zu kommen: der Tatra T 87. Seine Fahrer waren zwei junge Tschechen. Jiří Hanzelka und Miruslav Zikmund reisten 1947 bis 1950 und noch einmal in den frühen 60er-Jahren durch die Welt - als selbsternannte Botschafter ihrer jungen sozialistischen Republik.

Blick auf Brno in der Tschechischen Republik (Stock.XCHNG / Jan Zabroda)
Blick auf Brno in der Tschechischen Republik (Stock.XCHNG / Jan Zabroda)

Hunderte von Radio-Reportagen und mehrere Bücher machten sie zu fahrenden Volkshelden - bis 1968 die Sowjetunion den Tatra-Piloten Reise- und Publikationsverbot erteilte.

Regie: Walter Filz
Darsteller: Andrea Clausen, Martin Schwanda u.a.
Produktion: Südwestrundfunk/Österreichischer Rundfunk/
Deutschlandradio Kultur 2009
Länge: 53'30

Werner Pöschko, 1959 in Luzern geboren, lebt seit 1964 in Wien. Lehrer in der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt. Seit 1996 als freier Autor und Regisseur für den ORF tätig. Zuletzt: "Die Zone" (ORF 2006).

"Tatra" entstand im Rahmen von "Zipp - deutsch-tschechische Kulturprojekte", einer Initiative der Kulturstiftung des Bundes.