Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Samstag, 28.03.2020
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Kompressor | Beitrag vom 05.09.2016

Syrischer Dokumentarfilm "The War Show"Sturz von der Euphorie in die Hoffnungslosigkeit

Patrick Wellinski im Gespräch mit Timo Grampes

Podcast abonnieren
Ausschnitt aus dem Dokumentatfilm "The War Show": Zwei junge Syrer machen ein Peace-Zeichen in die Kamera (Handout 73. Venice International Film Festival)
Zu Anfang der Proteste hegten die jungen Syrer große Hoffnungen. (Handout 73. Venice International Film Festival)

"The War Show" ist ein eindringlicher Dokumentarfilm über die Radio-DJane Obaidah Zytoon und ihre Freunde. Sie hat ihn gemeinsam mit dem dänischen Filmemacher Andreas Dalsgaard unter teils lebensbedrohlichen Umständen gedreht - mit Bildmaterial aus Syrien.

Seit fünf Jahren dauert der brutale syrische Bürgerkrieg. Und es ist kein Ende in Sicht. Internationale Presse traut sich kaum in die kritischen Gebiete wie Homs oder Aleppo. Längst ist der Bürgerkrieg aber auch ein Krieg der Bilder geworden. Was ist Propaganda? Wer profitiert von den furchtbaren Fotos und Videos der Toten und Verletzten, die regelmäßig durch die Medien geistern?

Ausschnitt aus dem Dokumentatfilm "The War Show": Junge Syrer jubeln auf einer Demonstration - Teile der Gesichter von einigen sind mit Tüchern verdeckt (Handout 73. Venice International Film Festival)Junge Syrer jubeln auf einer Demonstration (Film Still: "The War Show") (Handout 73. Venice International Film Festival)

Auch im Kino landen immer wieder Dokumentationen über den Syrienkonflikt. Meistens mit ärmlichen Mitteln gedreht und lebensbedrohlichen Umständen von der Bevölkerung vor Ort. So ein Film ist "The War Show", der ehemaligen Radiojournalistin Obaidah Zytoon, den sie gemeinsam mit dem dänischen Dokumentarfilmer Andreas Dalsgaard zusammengestellt hat.

Es ist ein sehr persönlicher Film über Zytoon - sie war eine Radio-DJane in Damaskus und verließ 2013 das Land - und ihre Freunde mit Bildern aus den Jahren 2011 bis 2013. Sie zeigen deren Euphorie zu Anfang der Proteste und münden in totaler Hoffnungslosigkeit. Seine Weltpremiere erlebte "The War Show" dieses Wochenende bei den Filmfestspielen von Venedig. Filmkritiker Patrick Wellinski hat den Film gesehen.

Ausschnitt aus dem Dokumentatfilm "The War Show": Radio-DJane Obaidah Zytoon (Handout 73. Venice International Film Festival)Radio-DJane Obaidah Zytoon (Film Still "The War Show") (Handout 73. Venice International Film Festival)

Ausschnitt aus dem Dokumentatfilm "The War Show": Ein junger Syrer am Strand beugt sich lachend über eine im Sand bis auf den Kopf eingebuddelte Frau (Handout 73. Venice International Film Festival)Friedliche Momente in Syrien (Film Still "The War Show") (Handout 73. Venice International Film Festival)

Regisseurin Obaidah Zytoon (Handout 73. Venice International Film Festival)Regisseurin Obaidah Zytoon (Handout 73. Venice International Film Festival)

Der Dokumentarfilmer Andreas Dalsgaard (Handout 73. Venice International Film Festival)Der Dokumentarfilmer Andreas Dalsgaard (Handout 73. Venice International Film Festival)

Mehr zum Thema

Wenders, Ford, Chazelle - Venedig zeigt erste Oscarkandidaten
(Deutschlandradio Kultur, Vollbild, 03.09.2016)

Dokumentation "Safari" - Jagdurlaubern in die Seele geschaut
(Deutschlandradio Kultur, Vollbild, 03.09.2016)

"Die Einsiedler" von Ronny Trocker - Mit dem ersten Spielfilm gleich beim Filmfestival Venedig
(Deutschlandradio Kultur, Kompressor, 02.09.2016)

Film "Die schönen Tage von Aranjuez" in Venedig - Wim Wenders erfüllt sich einen Traum
(Deutschlandradio Kultur, Studio 9, 02.09.2016)

Aus den Feuilletons - Kritiker, nehmt euch in Acht!
(Deutschlandradio Kultur, Kulturpresseschau, 31.08.2016)

Eröffnungsfilm der Filmfestspiele von Venedig - Sternenhimmel und knallhartes Showbusiness
(Deutschlandradio Kultur, Aktuell, 31.08.2016)

Nina Hoss über Venedig und das dortige Filmfestival - "Die Stadt ist schwer zu toppen"
(Deutschlandradio Kultur, Interview, 31.08.2016)

73. Filmfestspiele von Venedig - Das Festival der Autorenfilmer
(Deutschlandradio Kultur, Studio 9, 31.08.2016)

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur