Klangkunst, vom 13.12.2013, 00:05 Uhr

Symphony 104 - The Berlin

Ursendung
Von Musica Elettronica Viva

Man schrieb das Jahr 1966 - der erste seriengefertigte Synthesizer war eben auf den Markt gekommen, und die frei improvisierte Musik hatte ihren ersten Höhepunkt erreicht. Eine Gruppe aus jungen Komponisten und Musikern erkannte die Zeichen der Zeit und brachte beide Strömungen zusammen.

Die Musiker Alvin Curran und Richard Teitelbaum (Susan Levenstein)
Die Musiker Alvin Curran und Richard Teitelbaum (Susan Levenstein)

"Musica Elettronica Viva" wurde von Alvin Curran, Richard Teitelbaum, Frederic Rzewski u.a. in Rom gegründet. Seitdem steht das Kollektiv für akustische Innovation und Abenteuerlust.

Selbsterfundene Instrumente, Publikumspartizipation, Musizierstrukturen für Laienensembles und neue Performance-Konzepte - M.E.V. hat die Entwicklung von Neuer, elektronischer und improvisierter Musik jahrzehntelang mitgeprägt.

Zum 50. Jubiläum des Berliner Künstlerprogramms des DAAD gastiert die Gruppe - alle ehemals Gäste des Künstlerprogramms - mit einer Hommage an Joseph Haydn, John Cage und Elliott Carter in Berlin.

Produktion: Berliner Künstlerprogramm des DAAD/DKultur 2013
Länge: ca. 50’

Konzertmitschnitt vom 7. Dezember, Akademie der Künste Berlin

Abonnieren Sie unseren Newsletter!