Seit 20:03 Uhr Konzert

Freitag, 18.10.2019
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Sonntagmorgen | Beitrag vom 28.10.2018

SymboleGib mir ein Zeichen

Von Oliver Schwesig

Eine Frau sitzt in Verkleidung einer Pantomime auf der Rückenlehne auf der Parkbank und macht ein witzige Geste. Im Hintergrund ist ein grüner Busch. (imago / Rolf Kremming)
Pantomimin auf einer Parkbank (imago / Rolf Kremming)

Wo immer wir auch hingucken, überall gibt es Zeichen und Symbole. Manche sind allgemeingültig, andere werden immer mit neuer Bedeutung aufgeladen. Wir brauchen sie, um dem Leben und der Welt einen Sinn zu geben.

Ein Symbol bezeichnet eine Vorstellung von etwas; ein Wort, ein Bild oder ein Zeichen. Es gibt außerdem einen Zusammenhang zwischen dem sichtbaren Symbol und seiner Bedeutung.

So beschreibt das berühmte Internetlexikon das Symbol. So vieldeutig  diese Definition auch sein mag, wir alle können mit Symbolen etwas anfangen. Symbole haben allgemeingültigen Charakter wie etwa ein Verkehrsschild oder das Symbol eines griechischen Buchstaben. Oder als Sinnbild – das rote Kreuz als Sinnbild für medizinische Hilfe, das rote Herz als Sinnbild für die Liebe. Das Handy-Zeitalter hat Symbole nochmal ganz neu in unsere (Alltags-)Sprache eingebracht. Was wäre die westliche Welt heute ohne die langen Listen von digitalen Emojis für jedes erdenkliche Lachen oder jegliche Gemütslage.

Symbole bekommen aber auch eine höchst individuelle Bedeutung. Eine simple Naturerscheinung, ein Kleidungsstück oder ein Name können symbolhaft für Begebenheiten, Menschen und Ereignisse in unsrem Leben stehen. Somit können Symbole quasi endlos mit Bedeutung aufgefüllt werden. Und wir brauchen sie immer wieder. Symbole sind wie Sprache oder Geschichten ein Hilfsmittel, um den Dingen und der Welt Sinn und Ordnung zu geben.

Rätsel 1

Sie hörten einen klitzekleinen Monolog, der den Namen "Hinweis" trägt. Ein Hinweis in eigener Sache eines Künstlers, der den Hörer bittet, am Ende des Albums den Plattenspieler abzuschalten. Unsere Frage: Wer hat gesprochen?

Auflösung: Max Raabe

Sänger Max Raabe kommt am 24.06.2015 in Berlin im Schloss Bellevue zu einem Staatsbankett zu Ehren der britischen Königin. Die Queen und ihr Mann halten sich zu ihrem fünften Staatsbesuch in Deutschland auf. Foto: Michael Kappeler/dpa | Verwendung weltweit (Michael Kappeler/dpa)Der Musiker Max Raabe (Michael Kappeler/dpa)

Rätsel 2

Wir suchen jetzt ein Bandlogo der deutschen Band die Ärzte. Es gibt ganz verschiedene Logos, aber das Logo, das man am häufigsten sieht, besteht aus nur einem Buchstaben, der auch noch ganz besonders aussieht. Wie sieht das Bandlogo der Ärzte aus?

Auflösung: Es ist das klein geschriebene "ä" mit drei (!) Umlaut-Punkten über dem "ä"

Die Ärzte bei einem Auftritt im November 1985: Bela B., Farin Urlaub und Sahnie. ( imago/teutopress)Die Ärzte bei einem Auftritt im November 1985: Bela B., Farin Urlaub und Sahnie. ( imago/teutopress)

Sie erreichen den Sonntagmorgen unter
sonntagmorgen@deutschlandfunkkultur.de oder per Post:

Deutschlandfunk Kultur
Hans-Rosenthal-Platz
10825 Berlin

Stichwort: Sonntagmorgen

Mehr zum Thema

Gegensätze - Beides zugleich
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagmorgen, 21.10.2018)

Das Telefon - Eine besondere Art der Kommunikation
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagmorgen, 14.10.2018)

Zugang und Ausschluss - Über die Symbolkraft des Schlüssels
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagmorgen, 07.10.2018)

Oktober 2019
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Sonntagsrätsel

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur