Hörspiel, vom 26.05.2015

SWR VokalensembleThe Moon Tapes

Von Stephan Krass und Ulrike Haage

In einem Raumschiff umrunden zwei Koala-Bären die Welt. Mit hoch aufgestellten Antennenohren lauschen sie den Gesängen der Lakonikerin, der Semantikerin und des Antipoden, die (unterstützt von ihren Chören) unten auf der Erde das hohe Lied von der Ankunft einer Raumkapsel anstimmen.

Das SWR Vokalensemble Stuttgart (SWR / Thomas Müller)
Das SWR Vokalensemble Stuttgart (SWR / Thomas Müller)

Lange haben die Koalas in ihrem Raumschiff den Gesang der Gestirne erforscht, die Moon-Tapes aufgenommen und in einer Kapsel in Richtung Erde geschickt. Als die Kapsel landet, entsteht ein Augenblick der absoluten Stille. In einem großen Finale feiern die Semantikerin, die Lakonikerin und der Antipode die Ankunft des Gedichts.

Komposition: Ulrike Haage
Mit: David Bennent, Bernhard Schütz, Ken Yamamoto und dem SWR Vokalensemble

Produktion: SWR 2014
Länge: ca. 55'00

Stephan Krass, geboren 1951 in Ochtrup/Westfalen. Mehrere Textbände und Hörspiele, zuletzt "Das grüne Auge von Falun" (SWR 2013).

Ulrike Haage, geboren 1957 in Kassel, lebt als Pianistin, Komponistin und Hörspielmacherin in Berlin. Neben zahlreichen Hörspielmusiken hat sie seit 2002 eigene Hörstücke realisiert, zuletzt "For all my walking" (gemeinsam mit Eric Schaefer, SWR 2013).

SWR 2 Hörspiel-Studio