Seit 10:05 Uhr Lesart

Montag, 10.08.2020
 
Seit 10:05 Uhr Lesart

In Concert / Archiv | Beitrag vom 10.04.2017

Suzanne Vega Neue Songs und Vega-Klassiker im Trio

Moderation: Holger Beythien

Suzanne Vega (picture alliance/dpa/Foto: Lejeune)
Die US-amerikanische Sängerin und Songwriterin Suzanne Vega (picture alliance/dpa/Foto: Lejeune)

Dass Suzanne Vega ohne Zweifel zu den bekanntesten und stilprägendsten Sängerinnen und Songschreiberinnen der Gegenwart gehört, stellte sie im Oktober 2016 im Carl-Orff-Saal des Münchner Kulturzentrums Gasteig erneut unter Beweis.

Bekannte Songs wie "Crack in the Wall" oder "Gypsy" erklangen dabei ebenso wie Ausschnitte aus ihrem aktuellen Album "Lover, Beloved" - reduziert arrangiert für eine zweite Gitarre (Gerry Leonard) sowie Klavier und Keyboard (Jason Hart).

Über das Album ist damals viel gesprochen und geschrieben worden. Immerhin ein Langzeitprojekt der Musikerin, das sie schon als 20-Jährige begonnen hatte und der US-amerikanischen Schriftstellerin Carson McCullers (1917-1967) widmete. So schrieb Suzanne Vega mit dem Theaterstück "Carson McCullers Talks About Love" eine fiktive Autobiographie, für die sie auch einige Songs komponierte. Diese veröffentlichte sie dann auf dem Album "Lover, Beloved: Songs from an Evening with Carson McCullers". In ihren reduzierten Arrangements entwickelte sie an jenem Abend in München eine faszinierende wie intensive Ausstrahlung.

Aufzeichnung vom 02.10.2016
München, Gasteig

In Concert

Jacob Karlzon TrioKlangreisen in offene Gewässer
Der schwedische Pianist und Komponist Jakob Karlzon an seinem Arbeitsplatz, dem Flügel, auf dem auch noch Keyboard und Computer stehen. (Chris Noltekuhlmann)

Seit den 1990er Jahren mischt der schwedische Pianist Jacob Karlzon in der ersten Liga des europäischen Jazz eifrig mit. Mit seinem bestens eingespielten Trio gab er Ende 2019 ein bemerkenswertes Konzert in Göteborg. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur