Hörspiel, vom 10.07.2007

Studiozeit HörspielEin Menschenbild, das in seiner Summe Null ergibt

Einen Schritt vortreten. Vor das Bild. Vor die Kulisse. Etwas lauter sein müssen, aber allein. Selbstdarstellung - ohne Publikum. Entregelt. Allgemeingültig in bestechender Individualität, als Prototyp vor der Serienherstellung. Absaufen in Details. Pointilismus als biografische Methode. Die Überraschung als Etikett.

Schorsch Kamerun (Schorsch Kamerun)
Schorsch Kamerun (Schorsch Kamerun)

Schorsch Kamerun lässt Menschen auf- und antreten, die eine dunkle Kammer öffnen. Fast freiwillig. Und aus ihrem Dasein plaudern. Fast immer echt. Um herauszufinden, ob es uns noch möglich ist, nach Wünschen zu handeln - oder ob wir ausschließlich auf Angebote reagieren. Sie alle gewähren bestürzende Einblicke, erlauben beruhigende Vergleiche, beschleunigt durch Songs von Schorsch Kamerun. Und jeden Moment glaubt man als Hörer, sich zu erkennen - aus scheinbar sicherer Distanz.

Regie und Komposition: Schorsch Kamerun
Darsteller: Fabian Hinrichs, Mila Dargies, Daniel Lommatzsch u.a.
Produktion: Westdeutscher Rundfunk 2006

Schorsch Kamerun, lebt in Hamburg, Sänger der "Goldenen Zitronen", Regiearbeiten an verschiedenen Theatern.