Seit 23:05 Uhr Fazit
Dienstag, 26.01.2021
 
Seit 23:05 Uhr Fazit

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 14.08.2017

Studio - Der Tag mit Harald WelzerWohin entwickelt sich die rechte Gewalt in den USA?

Moderation: Anke Schaefer

Podcast abonnieren
Harald Welzer (Deutschlandradio / Jana Demnitz)
Harald Welzer, Direktor von "FUTURZWEI. Stiftung Zukunftsfähigkeit" (Deutschlandradio / Jana Demnitz)

Unser heutiger Gast, der Soziologe Harald Welzer, kennt sich bestens aus mit gesellschaftlichen Entwicklungen. Deshalb wollen wir mit ihm unter anderem über rechte Gewalt in den USA, Aufputschmittel in der Bundeswehr und die Themen-Lücken im aktuellen Bundestags-Wahlkampf sprechen.

Wer von Donald Trump nach dem Vorkommnissen in Charlottesville eine deutliche Verurteilung von rechter Gewalt via Twitter erwartet hatte, wurde enttäuscht. Verharmlost Trump rechte Gewalt, weil ihm die Klientel zum Wahlsieg verholfen hat? Kommt die Spaltung der US-Gesellschaft einem Kulturkampf gleich? Trump schweigt und distanziert sich nicht von Ultrarechten. Weil er selbst nationalistischen Verschwörungstheorien anhängt? Darüber wollen wir mit unserem heutigen  Gast, dem Soziologen Harald Welzer, diskutieren.

 Mit Schulzschilden und Stöcken ausgerüstete rechte Demonstranten in der US-Stadt Charlottesville. (imago / Pacific Press Agency)Mit Schulzschilden und Stöcken ausgerüstete rechte Demonstranten in der US-Stadt Charlottesville. (imago / Pacific Press Agency)

Außerdem geht es um den angeblichen Konsum von Aufputschmitteln bei der Bundeswehr, von dem Zeugen berichten. Zwar gilt laut einem offiziellen Untersuchungsbericht der Bundeswehr "Hitzschlag" als Todesursache bei einem Rekruten, der während eines Übungsmarsches gestorben ist. Doch könnte es eben auch andere Ursachen geben. Wir beleuchten den Fall mit dem Journalisten-Kollegen Thomas Wiegold, dem Fachmann für Themen rund um die Bundeswehr.

Wahlplakate der CDU mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und der SPD mit Spitzenkandidat Martin Schulz sind am 09.08.2017 vor dem Kaufhaus des Westens oder KaDeWe zu sehen.  (dpa / picture alliance / Christina Peters)Wahlkampf in Deutschland. Welche Themen die Kandidaten dringend besetzen sollten, sagt unser Studiogast Harald Welzer (dpa / picture alliance / Christina Peters)

Weitere Themen, die wir mit Welzer besprechen möchten sind:  Niedergang der humanitären Flüchtlingshilfe - zeichnet sich ein Ende der Menschlichkeit ab? Und: Wahlkampf verpennt? Welche Themen müssten dringend in den letzten Wochen vor der Bundestagswahl noch besetzt werden?

Harald Welzer ist der Direktor von "Futurzwei – Stiftung Zukunftsfähigkeit" und Professor für Transformationsdesign an der Universität Flensburg. Der Soziologe ist Autor zahlreicher Bücher wie "Opa war kein Nazi" oder "Täter. Wie aus ganz normalen Menschen Massenmörder werden" und zuletzt "Die smarte Dikatur. Der Angriff auf unsere Freiheit".

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur