Seit 01:05 Uhr Tonart

Mittwoch, 12.08.2020
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Studio 9

07.09.2015
Beim Sommertreffen des rechtsextremen Front National im südfranzösischen Marseille wird am 6.9.2015 die Parteivorsitzende Marine Le Pen gefeiert. (picture-alliance / dpa / Patrick Gardin / Wostok Press)

FrankreichKein Herz für Flüchtlinge beim Front National

Steigende Flüchtlingszahlen: Der rechtsextreme Front National nutzt sie, um beim Sommertreffen in Südfrankreich den Ruf nach einer restriktiven Politik gegen Einwanderung zu erneuern. In Marseille versammelten sich aber auch Menschen, um gegen diese Haltung des FN zu protestieren.

Zwei Kinder in London am 8. Mai 1945, dem Tag des Kriegsendes (dpa / picture alliance / epa Imperial War Museum/Ho)

London im Zweiten WeltkriegAcht Monate im "Blitz"

Vor 75 Jahren begann der deutsche Luftkrieg gegen London und andere britische Städte. Die Erinnerung an die Bombardierungen ist lebendig - auch dank des Bloggers Stephen Hunnisett, der als "Blitzwalker" Führungen anbietet.

September 2016
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Nächste Sendung

12.08.2020, 05:05 Uhr Studio 9
Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Dieter Kassel

Der Theaterpodcast

Folge 25Zurück aus dem Netz: Theater unter Corona-Auflagen
Stadion der Weltjugend (Schauspiel Stuttgart / Conny Mirbach)

In einigen Bundesländern dürfen die Theater wieder öffnen – unter strengsten Auflagen. Wie kann das aussehen: Live-Theater unter Corona-Bedingungen? Darüber sprechen wir mit der Theaterkritikerin Cornelia Fiedler und dem Schauspieler Martin Wuttke.Mehr

weitere Beiträge

Interview

Corona-Impfstoff aus RusslandPutins riskante Strategie
Nahaufmen eines Mannes im Anzug, der in seinen händen ein kleines Fläschchens hält, die Kappe des rechten ist blau, die des linken rot. (picture alliance / dpa / Press Service of the Ministry of Health of the Russian Federation)

Russland hat den weltweit ersten Impfstoff gegen Covid-19 registriert. Auf die sonst übliche dritte Testphase wurde dabei verzichtet. Der Münchner Mediziner Joerg Hasford hält diese "hochpolitisch aufgehängte" Zulassung für höchst gefährlich.Mehr

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur