Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
Mittwoch, 21.10.2020
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Studio 9

22.08.2014

Landtagswahl SachsenWählersuche im Sand

Der Spitzenkandidat der Partei Die Linke in Sachsen, Rico Gebhardt, trägt beim Wählerfang am 08.08.2014 in Zinnowitz auf der Insel Usedom (Mecklenburg-Vorpommern) eine Sonnenbrille. (picture alliance / ZB / Stefan Sauer)

Die sächsischen Landespolitiker haben sich strategisch auf den Sommer und die Urlaubszeit eingestellt. Um ihre Wähler für den Urnengang am 31. August zu bearbeiten, fahren sie sogar in hochgekrempelten Hosen an den Ostseestrand.

Brandenburgs FDP-Chef Gregor Beyer (l.) und Fraktionschef Andreas Büttner stellen in Potsdam die Wahlkampagne der FDP vor. (picture alliance / dpa)

BrandenburgSchweinereien im Wahlkampf

In Brandenburg hält sich das Interesse am Landtagswahlkampf in Grenzen, dabei sind die Parteien umtriebig. Die SPD feiert Strohballenfeste, die Grünen sich selbst und die Liberalen spotten über die eigene Partei.

Eine Bratwurst auf einem Grill (AFP/Mira Oberman)

ThüringenWahlkampf mit Würsten

Wer im thüringischen Wahlkampf von der SPD-Spitzenkandidatin Heike Taubert politische Aussagen hören will, muss lange kauen. Sie setzt voll auf Thüringer Rostbratwürste und vergleicht das Grillen mit der Politik.

Nördlich des Neuen Palais - das Schloss an der Westseite des Parks Sanssouci - liegt Schloß Lindtstedt, das einst etwas außerhalb des Parks von Sanssouci das Krankenlager des geistig verwirrten Friedrich Wilhelm IV. werden sollte, der die Fertigstellung jedoch nicht mehr erlebte. Das im Stil einer italienischen Villa angelegte kleine Schloss ist auch das letzte Architekturzeugnis für diesen Bau-Epoche in Potsdam, der mit dem Tod Friedrich Wilhelm IV. zu Ende ging. (picture-alliance / ZB / Kalaene Jens)

ProfilEin Leben im Schloss

Andreas Pietz kümmert sich als Gärtner um die Parkanlagen von Schloss Sanssouci in Potsdam. Sein Zuhause hat er im nahe gelegenen Schlösschen Lindstedt gefunden. Dort wohnt er mit seiner Mutter und zwei Katzen.

Auch in Bangkok begießen sich Menschen mit eiskaltem Wasser bei der ALS-Wohltätigkeitsaktion "Ice Bucket Challenge". (dpa / picture alliance / Narong Sangnak)

Kampf gegen ALSInitiator der "Ice Bucket Challenge" ist tot

Die "Ice Bucket Challenge" ist zweifellos der gegenwärtige Netzhype. Weltweit begießen sich Menschen mit eiskaltem Wasser, um neue Spender zur Bekämpfung der Nervenkrankheit ALS zu finden. Nun starb mit Corey Griffin einer der Mitbegründer der Aktion.

August 2014
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Nächste Sendung

21.10.2020, 17:05 Uhr Studio 9
Kultur und Politik am Abend
Moderation: Julius Stucke

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur