Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
Mittwoch, 21.10.2020
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Studio 9

04.08.2014

KasachstanEin Journalist im Visier des Autokraten

Kasachischer Präsident Nursultan Nazarbayev im Oktober 2012. (picture alliance / dpa)

Lukpan Akhmedyarov lässt sich nicht einschüchtern: Als kritischer Journalist riskiert er in Kasachstan täglich sein Leben. Denn der autokratische Präsident möchte alle Regimekritiker mundtot machen.

Ausstellung zum Ersten Weltkrieg in Liège (Lüttich) (dpa / picture alliance / Laurie Dieffembacq)

Gauck in LeuvenErinnerung an deutsche Barbarei

Bundespräsident Gauck besucht die belgische Universitätsstadt Leuven. Vor hundert Jahren zerstörten deutsche Soldaten die prachtvolle Bibliothek. Mit Spenden aus der ganzen Welt wurde sie wieder aufgebaut, ein Deutscher ist heute Chefbibliothekar.

Britische Kriegsschiffe 1916 vor dem Zusammentreffen mit der deutschen Flotte am Skagerrak. (AP Archiv)

Weltkrieg"Die Lichter gehen aus"

Am 4. August erklärte Großbritannien dem Deutschen Reich den Krieg. Vier Jahre und viele Schlachten später hatte das britische Weltreich gemeinsam mit seinen Kolonien sieben Millionen Soldaten eingesetzt, 850.000 starben.

August 2014
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Nächste Sendung

21.10.2020, 17:05 Uhr Studio 9
Kultur und Politik am Abend
Moderation: Julius Stucke

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur