Seit 13:00 Uhr Nachrichten
Montag, 30.11.2020
 
Seit 13:00 Uhr Nachrichten

Studio 9

13.05.2019

Schauspielerin Doris Day ist totIhr wahres Ich war Calamity Jane

Die US-amerikanische Filmschauspielerin Doris Day, deren bürgerlicher Name Doris von Kappelhoff ist, wurde in Cincinnati geboren und verkörperte in den Unterhaltungsfilmen der 50er und 60er Jahre die strahlend blonde amerikanische Unschuld. Ihre Karriere begann als Tänzerin und Sängerin ("Que Sera"). Später war sie in erfolgreichen Komödien ("Ein Pyjama für zwei", "Bettgeflüster", "Spion in Spitzenhöschen") oder Thrillern ("Mitternachtsspitzen", "Der Mann, der zuviel wusste") zu sehen.  (picture-alliance/dpa)

Sie sah sich selbst als starke Frau in der Wildnis des gesetzlosen Westens: Doris Day. Doch in der Filmwelt ist die Darstellerin in Erinnerung als das tugendhafte Mädchen und als die Dame mit moralischen Grundsätzen. Nun ist sie im Alter von 97 Jahren gestorben.

Harvey Keitel beim Chanel Tribeca Film Festival in New York, 2018. (dpa / picture alliance / Dennis Van)

Harvey Keitel wird 80Der Mann der vielen Gesichter

Eine Nebenrolle legte den Grundstein für seinen Weltruhm: Harvey Keitel war der Zuhälter "Sport" in "Taxi Driver". Seine Vielseitigkeit zeigte er in Filmen wie "Das Piano", "Pulp Fiction" oder "Smoke". Heute wird Keitel 80 Jahre alt.

Mai 2020
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Nächste Sendung

30.11.2020, 17:05 Uhr Studio 9
Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

Jaime Begazo: "Die Zeugen"Im Labyrinth der Literatur
Buchcover zu Jaime Begazo: "Die Zeugen" (Kupido/Deutschlandradio)

Auf den Spuren von Emma Zunz: Der peruanische Literaturwissenschaftler Jaime Begazo hat mit "Die Zeugen" einen raffinierten Kriminalroman zweiter Ordnung geschrieben, der auf einer Kurzgeschichte von Jorge Luis Borges basiert.Mehr

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur